Hoscher: SPÖ unterstützt Verheugen's Vorschläge

Im Interesse der Freizeit- und Tourismuswirtschaft sollten alle Staaten an einem Strang ziehen

Wien (SK) - Anlässlich des Treffens der Europäischen Tourismusminister, das derzeit in der Hofburg stattfindet, habe EU-Kommissar Günther Verheugen die wachsende Bedeutung der Tourismus-und Freizeitwirtschaft betont. "Verheugen stellte in seiner Rede in Wien fest, dass dieser Wirtschaftssektor in Zukunft für Wachstum und Arbeitsplätze noch wichtiger werden wird", sagte Dietmar Hoscher, SPÖ-Bereichssprecher für Freizeit - und Tourismuswirtschaft am Rande der Konferenz. ****

Der Kommissar sei sogar so weit gegangen, die Branche als Wachstumsmotor Nummer eins zu bezeichnen und kündigte eine Überprüfung aller EU-Rechtsakte auf Auswirkungen auf den Tourismus an, so Hoscher. Dieser Plan der EU-Kommission finde die volle Zustimmung der SPÖ, die dies seit langem auch für Österreich fordert. Auch gehe es darum, Förderungsmöglichkeiten und -potentiale auszuschöpfen, um sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene die Unternehmen dieser Branche so gut wie möglich zu unterstützen, betonte Hoscher abschließend. (Schluss) ns/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0020