Literatur für junge LeserInnen im Palais Auersperg

Wien (OTS) - Zwischen kommenden Donnerstag (23.3.) und Mittwoch,
den 29. März, ist das Palais Auersperg wieder Zentrum für alle Belange gegenwartsnaher Kinder- und Jugendliteratur. Täglich zwischen 9.00 und 18.00 Uhr - einzig am letzten Tag wird um 13.00 Uhr geschlossen - bieten die Organisatoren nicht nur direkte Lese-Begegnungen mit Autorinnen und Autoren, auch Theater- und Opernaufführungen ("Die Zauberflöte", Sonntag, den 26.März, beginn:
11.00 Uhr) und Malwerkstätten listet das umfangreiche Programm auf. Neben dem abwechslungsreichen Programm - Christine Nöstlinger, Sigrid Laube, Heinz Janisch, Heinz R. Unger stellen u.a. neue Bücher vor, Autoren und Künstler aus Polen, Iran, Mali und Nigeria erzählen, malen und musizieren - lädt wieder eine kindgerechte Bücherausstellung mit 2.000 Titeln zum stundenlangen Schmökern, Blättern und Lesen ein. Der Eintritt ist frei. Vergangenes Jahr besuchten rund 13.000 Kinder und Jugendliche "ihre" Buchwoche. Organisiert wird das Lesefest, welches bereits seit 28 Jahren existiert, vom Institut für Jugendliteratur unter Förderung der Kulturabteilung der Stadt Wien.

o "Literatur für junge LeserInnen" Palais Auersperg (8., Auerspergstrasse 1) http://www.jugendliteratur.net/ Tel.: 505 03 59

rk-Fotoservice: http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012