Brinek: Sind mit Elite-Universität auf gutem Weg

ÖVP-Wissenschaftssprecherin: Institute of Science and Technology soll nächste Woche im Plenum beschlossen werden

Wien (ÖVP-PK) - Wir sind auf gutem Weg. Es gibt keinen neuen Gesetzesentwurf, es gibt einen guten Initiativantrag, der weiterentwickelt wird - auf Basis von weiteren Wissenschaftervorschlägen, umriss heute, Dienstag, ÖVP-Wissenschaftssprecherin Abg. Dr. Gertrude Brinek vor der Sitzung des Ausschusses für Wissenschaft und Forschung den aktuellen Stand zum Institute of Science and Technology - Austria. Der heute von den Regierungsparteien im Ausschuss eingebrachte Initiativantrag gehe auf Prof. Anton Zeilinger und seine Wissenschaftergruppe zurück und folge eher dem Modell "MIT" (Massachusetts Institute of Technology), was ein gestärktes Präsidium bedeutet, erläuterte die ÖVP-Abgeordnete. ****

Brinek weiter: "Nach einer Diskussion mit nationalen und internationalen Wissenschaftern werden wir den Vorschlägen folgen und das Kuratorium stärken. Dieses soll sich aus sieben Mitgliedern, die Bundes- und Landesregierung nominieren, und zumindest sieben unabhängigen Wissenschaftern zusammensetzen. In der Folge werden die Wissenschafter das Kuratorium dann selber erneuern."

"Wir erhalten laufend Vorschläge und Stellungnahmen der Wissenschafter, die - nach ausgiebiger Diskussion - in einem Abänderungsantrag für die zweite Lesung im Plenum nächste Woche eingearbeitet werden sollen. Es steht allen frei, sich hier anzuschließen", schloss die Wissenschaftssprecherin in Richtung Opposition.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001