Lopatka: Will sich SPÖ beim ARBÖ aus der Verantwortung stehlen?

Wien, 18. März 2006 (ÖVP-PK) "Warum laufen SPÖ-Abgeordnete dem ARBÖ davon und nehmen ihre Verantwortung nicht wahr?", kommentierte ÖVP-Generalsekretär Abg.z.NR Dr. Reinhold Lopatka heute, Samstag, die Vorkommnisse bei der gestrigen ARBÖ-Präsidiumssitzung. Wolle sich der SPÖ-Chef Gusenbauer so dem Desaster beim ARBÖ entledigen und seine Aussagen bestätigen, dass die SPÖ mit dem ARBÖ nichts zu tun habe? Dann müsse er aber auch die ARBÖ-Banner von den Internet-Seiten der Bundes- und Landes-SPÖ löschen, so Lopatka weiter. "Nur das Faktum, dass die SPÖ nicht wirtschaften kann, wird er so nicht löschen können", betont der ÖVP-Generalsekretär abschließend. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001