Weitere Stellungnahme der BAWAG PS.K.

Wien (OTS) - Die BAWAG P.S.K. nimmt jüngste Medienberichte zum Anlass, um nochmals nachdrücklich festzuhalten, dass sich unter keinen der dargestellten Aspekte ein weiteres Risikopotential für die BAWAG P.S.K. ergibt. Mit 3,3 Mrd Euro Eigenmitteln verfügt die BAWAG P.S.K. jedenfalls über eine komfortable Eigenkapitalausstattung.

Was die Geschäftsbeziehung zu Refco anlangt, werden die noch bestehenden Kreditrisiken in der Bilanz der BAWAG P.S.K. für 2005 in vollem Ausmaß, mit einem Betrag von Euro 392 Mio, berücksichtigt werden. Die BAWAG P.S.K. wird für 2005 in der Lage sein, einen Gewinn auszuweisen.

In einem heute stattgefundenen Gespräch mit der Finanzmarktaufsicht (FMA) wurde die wirtschaftliche Stabilität der BAWAG P.S.K. einvernehmlich festgehalten. Die Bank stellt ein wichtiges und gesundes Element der österreichischen Kreditwirtschaft dar.

Diesen Text können Sie auch auf unserer Homepage unter http://www.bawagpsk.com Presse aktuell abrufen

Rückfragen & Kontakt:

BAWAG P.S.K. Konzernpressestelle
1018 Wien, Georg Coch Platz 2
Thomas Heimhofer
Tel.: 0043 (1) 534 53 - 31210
e-mail: thomas.heimhofer@bawagpsk.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BAW0002