Schafbergbahn und Wolfgangsee-Schifffahrt unter neuer Flagge

Vertrag zwischen ÖBB und Salzburg AG unterschrieben

Salzburg/Oberösterreich (OTS) - Der Verkauf der Schafbergbahn und Wolfgangsee-Schiffahrt an die Salzburg AG ist unter Dach und Fach. Heute haben Dkfm. Wilhelmine Goldmann, Vorstandsdirektorin der ÖBB-Personenverkehr AG, und Direktor Gunter Mackinger für die Salzburg AG, den Vertrag unterschrieben.

Nachdem die Salzburg AG aus dem Vergabeverfahren als Bestbieterin hervorgegangen war, haben die Aufsichtsräte der ÖBB-Personenverkehr AG, der ÖBB-Infrastruktur Bau AG und der ÖBB-Holding AG sowie der Salzburg AG ihre Zustimmung zur Veräußerung des Teilbetriebes an die Salzburg AG gegeben.

"Die ÖBB-Personenverkehr AG konzentriert sich auf ihr Kerngeschäft und trennt sich mit der Wolfgangsee-Schifffahrt von ihrem zweiten nautischen Teilbetrieb. Für die gute Zukunft der Wolfgangsee-Schifffahrt und Schafbergbahn sowie der gesamten Salzkammergutregion ist unserer Ansicht nach ein starkes regionales Engagement direkt vor Ort sinnvoll. Wir sind davon überzeugt, dass die neue Eigentümerin Salzburg AG, die sowohl in der Region Salzburg wie auch in Oberösterreich stark verankert ist, mit diesem Betrieb ihr Portfolio im touristischen Bereich gut ergänzt und so einen starken Impuls für den Wolfgangsee, den Schafberg und auch für die gesamte Region geben kann", so Goldmann. Die Mitarbeiter der Wolfgangsee-Schifffahrt und der Schafbergbahn werden von der Salzburg AG mit allen Rechten und Pflichten übernommen.

Arno Gasteiger und August Hirschbichler, Vorstandsdirektoren der Salzburg AG: "Wir sind stolz darauf, dass sich die Salzburg AG im Rennen um die Wolfgangsee-Schiffahrt und Schafbergbahn gegen die starke Konkurrenz durchsetzen konnte. Neben dem betriebswirtschaftlichen Vorteil, den wir uns von dem Engagement am Wolfgangsee erwarten, bedeutet die Entscheidung für die Salzburg AG auch die Entscheidung für Kontinuität und Stabilität am Wolfgangsee, für eine enge Kooperation mit der regionalen Touristik und neue Impulse im Salzkammergut. Sowohl die Schiffe am See wie auch die Schienen auf den Schafberg überwinden die Landesgrenzen von Salzburg und Oberösterreich. Beide Bundesländer spiegeln sich auch in unserer Eigentümerstruktur wieder - auch das kann als klares Signal für Kontinuität und Aufbruch am Wolfgangsee gesehen werden."

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Holding AG, Konzernkommunikation, Johannes Gfrerer, Telefon 0664 617 0024
Salzburg AG, Gunter Mackinger, Telefon 0676 868 26 100

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001