Grüne Leopoldstadt zu Wurstelprater: BürgerInnen müssen in Planung miteinbezogen werden

Gretner: Bei Bürgerversammlung soll Mongon-Masterplan präsentiert werden

Wien (OTS) - "Wenn man ein Haus baut, kann man auch nicht die Einrichtung kaufen, bevor der Plan für das Haus vorhanden ist", kritisiert die Planungssprecherin der Grünen Wien, Sabine Gretner, die derzeitige Vorgehensweise bei der Planung des Wiener Wurstelpraters. Der sogenannte "Masterplan" von Mongon soll ja der Öffentlichkeit erst nach Beschluss des Flächenwidmungsplans zur Kenntnis gebracht werden.

"Die BewohnerInnen und Wirtschaftstreibenden der Leopoldstadt sollen in die Diskussion noch vor der Beschlussfassung eingebunden werden", fordert der stellvertretende Bezirksvorsteher, Adi Hasch. Deshalb haben die Grünen Leopoldstadt heute eine BürgerInnenversammlung einberufen. In dieser BürgerInnenversammlung soll der "Masterplan" der Öffentlichkeit präsentiert werden. "Dafür ist es höchste Zeit", so Gretner abschließend, "denn es ist absurd, den Masterplan erst dann zu präsentieren, wenn die konkrete Einzelplanung und gesetzliche Grundlage in Form der Flächenwidmung schon beschlossen ist und es für Änderungen dann zu spät wäre".

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Mag. Katja Svejkovsky
Tel.: (++43-1) 4000 - 81814
Mobil: 0664 22 17 262
katja.svejkovsky@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003