Weinzinger: Frauen müssen am Arbeitsmarkt gleich gut behandelt werden wie Männer - Ziel ist Steigerung der Frauen-Beschäftigungsquote auf 70%

Bundesfrauenkonferenz der Grünen tagt heute und morgen in Linz

Wien (OTS) - Die von heute Freitag bis morgen Samstag tagende Bundesfrauenkonferenz der Grünen findet diesmal in Linz statt. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen drei aktuelle Problembereiche: Die Situation der Frauen am Arbeitsmarkt, diesmal mit dem besonderen Augenmerk auf die Probleme von gut ausgebildeten Frauen; der Wiedereinstieg nach der Babypause und die Frage danach, ob Teilzeitjobs zwangsläufig in die Sackgasse führen müssen. Für externes Expertinnen-Know-how zeichnen die Arbeitsmarktexpertin Hilde Stolzhammer und die Unternehmensberaterin Doris Doblhofer verantwortlich.

"Es muss endlich gelingen, dass Frauen auf dem Arbeitsmarkt gleich gut behandelt werden wie Männer und die gleichen Chancen haben einen Job zu finden", erklärt die Frauensprecherin der Grünen, Brigid Weinzinger, eines der grundlegenden Ziele Grüner Frauenpolitik.

"Ein zweites Ziel ist die kräftige Anhebung der Beschäftigungsquote von Frauen: Österreich muss ernsthaft und mit Kraft die Steigerung auf siebzig Prozent schaffen. Auch international gesehen sind hier Aktivitäten dringend notwendig, wenn der Anschluss nicht völlig versäumt werden soll", ergänzt Weinzinger.

Die Bundesfrauenkonferenz ist eine zweimal jährlich stattfindende Arbeitstagung unter Federführung von Frauensprecherin Brigid Weinzinger. Alle Fauenpolitikerinnen der Grünen aus den Bundesländern, den Gemeinden und von der Bundesebene nehmen daran teil. Die Ergebnisse dieser Arbeit bilden den Kern der frauenpolitischen Expertise der Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001