Lembacher: Weinviertler Festveranstaltungen sind ein Aushängeschild des Weinviertels

Land NÖ unterstützt Projekt zur Professionalisierung der Weinviertler Feste mit rund 17.700 Euro

St. Pölten (NÖI) - Von den Retzer Weintagen bis zu den idyllischen Kellergassenfesten - die Festveranstaltungen im Jahresreigen sind das Aushängeschild des Weinviertels. Nun sollen die einzelnen Festveranstaltungen noch besser aufeinander abgestimmt und weiter professionalisiert werden. Das Land Niederösterreich unterstützt dieses Vorhaben mit 17.700 Euro, berichtet VP-Landtagsabgeordnete Marianne Lembacher.

Regionsfeste wie etwa das Zwiebel-, Erdäpfel-, Kürbis-, Weinlese-und Körndlfest, der Hüatagang, die Retzer Weintage oder die Kellergassenfeste sind ein wesentlicher Bestandteil in den Weinviertler Kleinregionen und tragen sowohl zur Identitätsstiftung als auch zur touristischen Profilierung der Region bei. Allerdings ist es notwendig, den Festlichkeiten immer weiter zu entwickeln und den Erwartungen der Besucher anzupassen. Der Verein "Weinviertler Feste" will nun mit einem Beratungsangebot die Stärken und Schwächen der einzelnen Feste analysieren und Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen. Dabei geht es um die Schärfung der Inhalte der einzelnen Feste, um die Ankurbelung von Kooperationen und um die Steigerung des touristischen Nutzens des regionalen Leitthemas - des Weines, informiert Lembacher.

Unsere Feste sind ein wesentlicher Teil der Lebensqualität im Weinviertel - und bringen noch dazu Jahr für Jahr zahlreiche Gäste ins Weinviertel. Das Land Niederösterreich unterstützt daher mit aller Kraft die Bemühungen, diese Feste noch weiter zu verbessern, betont Lembacher.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001