Versicherungswirtschaft : Kollektivvertragsverhandlungen unterbrochen

Wien (OTS) - Die diesjährigen Verhandlungen zwischen der Versicherungswirtschaft und der Gewerkschaft der Privatangestellten zum KV für Angestellte des Innendienstes der Versicherungsunternehmen wurden am 16. März 2006 einvernehmlich unterbrochen.

Es konnte keine Einigung über die Anhebung der kollektivvertraglichen Gehaltsansätze erzielt werden. Zum Zeitpunkt der Unterbrechung lag die Forderung der Gewerkschaft bei 3,1 %. Die Versicherungswirtschaft legte ein Angebot für einen zweijährigen Abschluss in Höhe von 2,7 % für das Jahr 2006 und eine Anhebung für das Jahr 2007 in Höhe von 0,4 % auf die durchschnittliche Inflationsrate 2006.
Ein neuer Verhandlungstermin wird vereinbart.

Rückfragen & Kontakt:

VVO Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs
Mag. Daniela Luger
Tel.: 01 711 56/261
Fax: 01 711 56/280
luger@vvo.at
www.vvo.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VVO0001