Erklärung des Vorsitzes im Namen der Europäischen Union zur Freilassung von Yu Dongyue und Xiao Yunliang

Wien (OTS) - Die EU begrüßt die Freilassung von Yu Dongyue und Xiao Yunliang. Yu Dongyue wurde am 21. Februar aus dem Gefängnis entlassen, nachdem seine 20-jährige Haftstrafe zuvor zweimal herabgesetzt worden war. Xiao Yunliang wurden die verbleibenden 24 Tage seiner vierjährigen Haftstrafe am 23. Februar erlassen. Beide Personen standen auf der von der EU erstellten Liste mit bedenklichen Einzelfällen von Gefangenen. Xiao Yunliang war zusammen mit Yao Fuxin verhaftet und verurteilt worden. Während sich Xiao inzwischen auf freiem Fuß befindet, ist Yao Fuxin immer noch in Haft. Die EU möchte erneut ihre Besorgnis über seinen Gesundheitszustand, seine Behandlung und die Art und Weise seiner Verurteilung zum Ausdruck bringen.

Die EU begrüßt zwar die Freilassung, erneuert jedoch ihre Forderung, Yu Dongyue und Xiao Yunliang ihre politischen Rechte in vollem Umfang zurückzugeben, damit sie wieder vollwertige Mitglieder der chinesischen Gesellschaft werden und an ihrer Weiterentwicklung mitwirken können.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0004