Brosz: EU-Sparkurs bei Bildung muss aufhören

Nur eine gute Ausbildung sichert Zugang zum Arbeitsmarkt

Wien (OTS) - "Die EU muss deutlich mehr in Bildung investieren", fordert Dieter Brosz, Bildungssprecher der Grünen anlässlich des morgen beginnenden EU-Bildungsgipfels in Wien. "An den Schulen, an den Universitäten und an Fachhochschulen - für all diese Bereiche geben die USA und Japan mehr aus als die EU", so Brosz.

"Nur gut ausgebildete Jugendliche können auf dem Arbeitsmarkt bestehen. Die bestmögliche Bildung muss daher das Ziel sein. Die Bildungsministerin sollte beim Gipfeltreffen daher ein klares Bekenntnis zu einer höheren Finanzierung der Schulen und Universitäten abgeben und sich vom europaweiten Bildungssparkurs, den sie bisher mitgetragen hat, verabschieden", schließt Brosz.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel +43-1-40110-6707, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0007