Exzellenz-Institut: Internationales Komitee jetzt in Ruhe arbeiten lassen

IV-GS Beyrer: Internationales Komitee, das über jeden Zweifel erhaben ist, nicht in parteipolitische Auseinandersetzung hineinziehen

Wien (OTS) - Der Generalsekretär der Industriellenvereinigung
(IV), Mag. Markus Beyrer, appelliert an die Parteipolitik, jetzt das Internationale Komitee, das fachlich über jeden Zweifel erhaben ist, in Ruhe arbeiten zu lassen. "Ein gelungenes Exzellenz-Institut in Österreich ist ein wesentlicher Beitrag für zukünftigen Wohlstand und hochqualifizierte Arbeitsplätze. Diese Chance darf sich Österreich nicht entgehen lassen, was allen politisch verantwortungsvollen Kräften bewusst sein sollte". Jetzt gelte es, die Ergebnisse der Arbeit des unabhängigen Teams abzuwarten.

Die Voraussetzungen, dass das Österreichische Exzellenz-Institut ein internationaler Erfolg wird, sind finanziell und infrastrukturell gegeben. Mit dem Beitrag des Internationalen Komitees, das auf den Arbeiten des Teams um Prof. Zeilinger basieren wird, wird der letzte Baustein für eine gelungene Umsetzung geliefert werden. "Der zukünftige Industrie- und Beschäftigungsstandort Österreich braucht im Hochschulbereich funktionierende Breite und Spitze, will er international weiter erfolgreich sein", betonte Beyrer.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001