Torta: Ämterkumulierer Köfer wittert neues Amt

Spittaler Bürgermeister sammelt Ämter wie andere Briefmarken.

Klagenfurt (OTS) - Seit gestern steht es fest, der neue SP-NR-Kandidat für den Bezirk Spittal heißt Köfer. "Ich finde das schon interessant, wie der Bürgermeister der drittgrößten Kärntner Stadt sich für das Amt eines Nationalratsabgeordneten anbiedert", ist VP-Landesgeschäftsführer Siegfried Torta sichtlich verwundert. "Schließlich ist die Leitung einer Bezirksstadt mit annähernd 16.000 Einwohnern wohl kein "Nebengeschäft", dem man in seiner Freizeit nachgehen kann", sagt Torta. Auch die Ausübung eines Nationalratmandats sei, wenn sie ernst genommen werde, mehr als ein Nebenberuf.

Schon bisher musste Spittal zeitweise auf seinen auch im Landtag agierenden Bürgermeister verzichten. Ein Mehrfach-Engagement werfe auch die Frage auf, ob sich dann auch die Leistung entsprechend steigere. "Der Tag hat nun mal nicht mehr als 24 Stunden und man muss sich entscheiden, auf welchem Kirchtag man tanzen will", fordert Torta Klarheit.

"Mit keinem Wort hat Köfer bisher deutlich gemacht, dass er im Falle seiner Wahl in den Nationalrat seinen Bürgermeisterposten Verfügung stellen wird", gibt Torta zu bedenken. Seriöse Politik bestehe darin, seine Wählerinnen und Wähler nicht im Unklaren zu lassen.

"Mit dem Abgang von NR Walter Posch muss eine starke Persönlichkeit für einen machtbesessenen Ämterkumulierer Platz machen", bedauert Torta die Vorgänge im Bezirk Spittal. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0006