Scheuch: FPÖ-Volksbegehren ist klarer Misserfolg

Wien (OTS) - Als "klaren Misserfolg" bezeichnete Bündnissprecher NAbg. DI Uwe Scheuch das voraussichtliche Ergebnis des FP-Volksbegehrens. "Noch im August hat Strache zehn Prozent der Wahlberechtigten als Ziel genannt. Dieses Volksbegehren wurde nur als Vorwahlkampf missbraucht, um die Eitelkeit von Strache und Stadler zu befriedigen. Das ist jedoch gründlich misslungen". Mit diesem Volksbegehren seien Millionen Euro an Steuergeld verschwendet worden seien, ohne die Anliegen der Bevölkerung zu vertreten.

"Nach diesem Misserfolg ist jedenfalls zu erwarten, dass in der Alt-FPÖ ein Machtkampf zwischen den Lagern Strache, Stadler und Mölzer entbrannt", so BZÖ-Sprecher Scheuch in einer ersten Reaktion. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0005