Torta: Oranges Personalkarussell dreht sich wieder

Viel neue Farbe dürfte mit Gunzer nicht in den Klagenfurter Stadtsenat kommen.

Klagenfurt (OTS) - Die lang erwartete BZÖ-Personalrochade Gunzer statt Canori hat heute stattgefunden. "Damit wird ein bereits seit Monaten untätiger Stadtrat gegen einen Parteisoldaten ersetzt", erklärt VP-Landesgeschäftsführer Siegfried Torta. "Gunzer, der bereits als erfolgloser Wirtschaftskammervizepräsident und Belastungs-Ja-Sager aufgefallen ist, hatte bisher eigentlich nur die Steuer-Belastung der Bevölkerung vorangetrieben", erklärt Torta.

Gunzer stehe an vorderster Front der Verteidiger und Beschließer des BZÖ-SPÖ-Horror-Abgaben-Paketes und sei für massive steuerliche Schlechterstellungen der Kärntner Bevölkerung verantwortlich. "Offensichtlich soll er seine auf Landesebene begonnene Brandschatztour nun in der Stadt Klagenfurt im Auftrag seines Herren fortsetzen", ist sich Torta sicher.

Tiefe Gräben und unüberwindbare Differenzen zwischen Canori und Scheider seien wohl der Hauptgrund für den Versorgungswechsel in der BZÖ-Stadtpartei. "Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass bei all diesen Aktionen nicht das Wohl der Bevölkerung vorangestellt wird, sondern die Vergabe von BZÖ-Versorgungsposten", erklärt Torta, der sich einen kompetenten Stadtrat erhofft hatte. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0003