INFONIQA optimiert Entwicklungskosten mit TransdatiX als strategischer Schnittstellen-Lösung

Wels/Salzburg (OTS) - Nach erfolgreichem Abschluss erster Kundenprojekte schließen INFONIQA und TransdatiX eine strategische Partnerschaft im Bereich Schnittstellen-Programmierung. Dank TransdatiX vereinfacht sich für INFONIQA die Entwicklung und Wartung von Schnittstellen deutlich, das Unternehmen erzielt damit nachhaltige Kosteneinsparungen.

Die kostengünstige Entwicklung von IT-Lösungen aufgrund steigenden Wettbewerbsdrucks führt in der IT-Branche dazu, dass zunehmend Leistungen extern zugekauft werden. Das Rad wird nicht ständig neu erfunden, sondern im Sinne der Anwender kostengünstig wieder verwendet.

"Für uns hatte die Wirtschaftlichkeit einer Entwicklungsentscheidung schon lange Bedeutung", sagt Milly, Geschäftsführer der INFONIQA Informationstechnik GmbH. "Standardisierung in der Entwicklung ist dabei ausschlaggebend. Daher konnten wir den Entschluss, TransdatiX für die Schnittstellen-Entwicklung einzusetzen, leicht treffen."

Mit ec2use und engage! bietet INFONIQA zwei web-basierte Softwareplattformen an, bei denen die Integration mit bestehenden Inhouse-Applikationen der Kunden - also Schnittstellen - in jedem Einführungsprojekt eine große Rolle spielt. Im Zuge eines komplexen Pilotprojektes lies man sich daher das Potenzial von TransdatiX in der Praxis demonstrieren. Zwischen dem ersten Gespräch und der erfolgreichen Umsetzung lagen nur wenige Tage. Die Entwicklungsgeschwindigkeit und die flexiblen Einsatzmöglichkeiten von TransdatiX waren beeindruckend, der Grundstock für die strategische Zusammenarbeit beider Unternehmen war gelegt.

"Die 'Total Cost of Ownership' (TCO) für die Schnittstellen-Entwicklung zu unseren Systemen sinkt durch den Einsatz von TransdatiX bereits in der Entwicklung deutlich", sagt Michael Friedwagner, Bereichsleiter Client/Server bei INFONIQA. "Hochkomplexe Schnittstellen, die in der Vergangenheit Tage und Wochen an manueller Programmierung erfordert haben, sind jetzt in deutlich kürzerer Zeit verfügbar."

Derzeit werden neue Schnittstellen noch vom TransdatiX-Entwicklungsteam in Salzburg entwickelt. Trotzdem entsteht für INFONIQA aus dieser Partnerschaft keine Abhängigkeit zu dem Anbieter. Für Wartungsarbeiten an bestehenden Schnittstellen aber auch für zukünftige Neuentwicklungen wird Infoniqa den TransdatiX.Designer lizenzieren und eigene Mitarbeiter dafür ausbilden.

"Durch die Zusammenarbeit mit INFONIQA konnten wir unseren ersten Schweizer Anwender für TransdatiX gewinnen", freut sich DI Francisco González-Rivero, Geschäftsführer des Salzburger Unternehmens. "Für uns bedeutet diese Partnerschaft eine echte Win-Win-Situation. Mit ihren langjährigen Kundenbeziehungen verfügt INFONIQA über eine hervorragende Kontaktbasis und bietet für TransdatiX ein enormes Potenzial. Es gibt wohl kaum ein Unternehmen, das keine Schnittstellenprobleme hat. Dank INFONIQA können wir Neukunden gewinnen, die sonst wohl kaum von der Existenz von TransdatiX erfahren hätten."

Unternehmensprofil Infoniqa

Infoniqa wurde 1988 gegründet. Das Unternehmen mit Firmensitz in Thalheim bei Wels erzielte mit ca. 65 Mitarbeitern 2005 einen Umsatz von rund 12 Mio. Euro. Als IT-Systemhaus und Gesamtlösungsanbieter betreut das Unternehmen Anwender aus dem gehobenen Mittelstand.

Unternehmensprofil TransdatiX:

TransdatiX wurde 2002 gegründet. Die Gründer haben langjährige Erfahrung in der Software-Industrie und kennen die Herausforderungen, vor denen Anwender und Entwickler stehen. Wiederholte Anfragen nach der Programmierung individueller Schnittstellen gaben den Ausschlag für die Entwicklung von TransdatiX, das heute bei rd. 70 Unternehmen in Österreich und Deutschland eingesetzt wird. Das junge Unternehmen mit Sitz in Salzburg ist in Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern auch international tätig.

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt:

INFONIQA Informationstechnik GmbH, Siegfried Milly
A-4600 Thalheim bei Wels, Traunufer Arkade 1
Tel.: +43 7242 9396-3322, siegfried.milly@infoniqa.com
www.infoniqa.com

Transdatix Österreich, Francisco González-Rivero
A-5020 Salzburg, Nonntaler Hauptstraße 110
Tel.: +43 662 829390-22, office@transdatix.com

Transdatix Deutschland, Klaus Kern
D-64405 Fischbachtal, In der Kaupel 22
Tel.: +49 6166 920561, klaus.kern@transdatix.com
www.transdatix.com

PR-Kontakt:
creaPower Drescher & Süß OEG, Andrea Drescher
presse@creapower.com, www.creapower.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CRP0001