Wolfgang Kulterer holt internationalen Hotelmanager nach Kärnten

Legendärer Ritz-Carlton-Manager Horst Schulze managt 5-Sterne-Deluxe Hotel Schloss Velden & Residenzen unter der Luxusmarke Capella Hotel & Resorts

Berlin/Velden am Wörthersee (OTS) - Horst Schulze, der frühere CEO der Ritz-Carlton-Gruppe, übernimmt mit der Capella Hotel & Resorts Gruppe das Management des Hotels Schloss Velden am Wörther See. Capella Hotels & Resorts ist eine neue internationale, führende Hotelkette, die von der West Paces Hotel Group mit Sitz in Atlanta (USA) ins Leben gerufen wurde. Die operative Betriebsführung des Hotels Schloss Velden wird von Horst Schulze und Capella auf der Basis einer langfristigen Vereinbarung - vorerst auf fünfzehn Jahre mit der Option auf eine Verlängerung für weitere fünfzehn Jahre -übernommen. Das Luxusresort am Wörthersee wird im Frühsommer 2007 wieder eröffnet.

"Mit Horst Schulze haben wir für das Hotel Schloss Velden einer der international erfahrendsten Hotelmanager an Bord geholt. Er ist für mich Garant dafür, dass in Velden wieder Luxustourismus auf internationalem Niveau entsteht. Mit der Marke Capella als Hoteloperator erschließen wir für den Wörthersee und Velden eine völlig neue und vor allem internationale Gästeschicht. Nach jahrzehntelangem Dornröschenschlaf investieren wir 100 Millionen Euro mit dem Anspruch eines der schönsten Hotelresorts europaweit entstehen zu lassen", sagt Wolfgang Kulterer, Vorstandsvorsitzender der HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG im Rahmen einer Präsentation am Donnerstag Abend auf der ITB in Berlin.

"Mit der Wiederauferstehung des legendären Schlosshotel Velden soll die Tradition der europäischen Grand Hotels mit ausgezeichnetem persönlichen Service wieder im Mittelpunkt stehen", sagt Horst Schulze, CEO der Capella Hotel & Resorts. Schulze selbst ist einer der Visionäre der internationalen Tourismusbranche und wurde 1991 vom Hotels Magazine zum "corporate hotelier of the world" gekürt. Er managte bis 2002 federführend die Ritz-Carlton Hotelgruppe. Horst Schulze hat die West Paces Hotel Group mit dem Ziel gegründet neue Maßstäbe im Dienstleistungssektor "Tourismus de luxe" zu setzen. Die West Paces Hotel Group wird von Horst Schulze zusammen mit mehreren früheren Führungskräften von Ritz-Carlton geleitet, um Tophotels im Luxus- und im Highend-Segment aufzubauen und zu managen.

Weltweit werden nun unter der 2005 gegründeten Luxusmarke Capella Hotel & Resorts sechs neue Tourismusprojekte gemanagt - in Mexico (Capella Resort & Spa, Pedregal de Cabo San Lucas), Irland (Capella Resort & Spa Castlemartyr und Dunboy Castle), Deutschland (Breidenbacher Hof in Düsseldorf) und Österreich (Hotel Schloss Velden & Residenzen).

Die HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG investiert 100 Millionen Euro in die Revitalisierung, Modernisierung und Erweiterung des international bekannten Wahrzeichens am Wörthersee. Die Eröffnung des 6,5 Hektar Resort de Luxe in der Veldener Bucht ist für Frühsommer 2007 terminisiert. Neben dem 5-Sterne-Deluxe Hotelbetrieb mit dem historischen Schloss im Mittelpunkt, wird in rund 16 Monaten Bauzeit eine exklusive Residenzenanlage sowie ein moderner 3.500 m2 SPA-Bereich entstehen. Das Fünf-Sterne-Plus-Hotel wird über 109 Junior-Suiten und Suiten verfügen und als Ganzjahresbetrieb geführt. In der idyllischen Parklandschaft entstehen in der ersten Bauphase 25 Residenzen (ab einer Wohnfläche von 150 m2) und à la longue insgesamt 50 Luxusappartements.

Mittlerweile engagieren sich internationale Experten um die Wiederauferstehung des einstigen Paradehotels am Wörthersee. Für den Verkauf der Residenzen fungiert Christie`s Great Estates Europe als internationaler Partner von Stiller & Hohla Immobilien. Für das neue Interior Design zeichnet Peter Silling verantwortlich, der europaweit bereits zahlreiche Luxushotels ausgestattet hat. Unter der Federführung von Susan Harmsworth aus England, der Gründerin von ESPA, wurde der 3.500 m2 SPA des neuen Resort de Luxe konzipiert und designed. Die Revitalisierung des Schlosses, die Hotelerweiterung und die Residenzen wurden vom international tätigen Wiener Architektenteam Jabornegg & Pálffy geplant.

Die HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG ist ein internationaler Finanzkonzern (Moody´s Rating Aa2) mit rund 200 Standorten in Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien-Montenegro, Liechtenstein und Deutschland. Die Eigentümer sind zu 49,4 Prozent die Kärntner Landesholding, zu 45,6 Prozent die Grazer Wechselseitige Versicherung AG und zu fünf Prozent die Hypo Alpe-Adria Mitarbeiter Privatstiftung. Im Hypo Alpe-Adria-Netzwerk sind derzeit rund 5.200 Mitarbeiter für ca. 750.000 Kunden tätig.

Rückfragen & Kontakt:

HYPO ALPE-ADRIA-BANK INTERNATIONAL AG
Silvia Graf
PR International
Tel.: +43 (0)50202-2880
silvia.graf@hypo-alpe-adria.com
www.hypo-alpe-adria.com
www.residenzenschlossvelden.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAA0001