Gentechnik: Umweltminister erteilen EU-Kommission deutliche Abfuhr

Greenpeace: Kommission muss nun Maßnahmenpaket schnüren

Wien/Brüssel (OTS) - Im Rahmen des heutigen EU-Umweltministerrates in Brüssel hat sich die deutliche Mehrheit der EU-Umweltminister gegen die derzeitige Gentechnik - Politik der EU-Kommission ausgesprochen. Im Kreuzfeuer der Kritik: Zulassungen von gentechnisch veränderten Pflanzen durch die Kommission gegen den ausdrücklichen Willen der Mehrheit der Mitgliedsländer sowie die durch wissenschaftliche Fahrlässigkeit in die Schlagzeilen geratene Risikobewertung durch die Europäische Lebensmittelsicherheitsagentur EFSA. "Die EU-Umweltminister, allen voran Umweltratsvorsitzender Josef Pröll, haben der undemokratischen Gentechnik-Politik der EU-Kommission und der mangelhaften Risikobewertung durch die Europäische Lebensmittelsicherheitsagentur EFSA heute eine klare Abfuhr erteilt", freut sich Greenpeace-Molekularbiologin Susanne Fromwald.

"Die Kommission muss sich endlich verpflichten, demokratische Mehrheiten gegen Gentech-Pflanzen zu respektieren und schlampige EFSA-Gutachten einfach zurück zu weisen", fordert Fromwald abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Fromwald
Greenpeace-Gentechnikexpertin
Tel.: +43 664 612 67 06

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001