Ehrungen für Univ.-Prof Bernd Lötsch und Univ-Doz. Peter Weish

Wien (OTS) - In Anwesenheit von Landeshauptmann Dr. Michael Häupl hat Umweltstadträtin Mag. Ulli Sima heute im Wiener Rathaus das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien an Univ. Prof. Dr. Bernd Lötsch und das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien an Univ.-Doz. Dr. Peter Weish überreicht.

Stadträtin Sima würdigte in ihrer Laudatio Lötsch und Weish als Vorkämpfer der Umweltbewegung, die den Natur- und Umweltschutz zu ihrem Lebensinhalt gemacht haben. "Die beiden sind ihre Wege zum Schutz der Umwelt oft gemeinsam gegangen, unbeirrt und konsequent, meistens nicht leise, sondern laut und das ist gut so, denn Umweltschutz braucht dringend laute Stimmen", so Sima. "Prof. Lötsch und Prof. Weish sind Pioniere der Umweltbewegung und haben sich für ökologische Anliegen engagiert, als Umweltschutz noch eher exotisch war, sie haben gegen die Atomkraft gekämpft und das AKW Zwentendorf verhindert. "Es ist einer der großen Verdienste der frühen Umweltbewegung, die Bürgerinnen und Bürger einzubeziehen, Entscheidungen zu hinterfragen, sich einzumischen und mitzubestimmen. "Peter Weish und Bernd Lötsch haben das forciert, sie sind das Natur-und Umweltschutzgewissen Österreichs, sie sind Mahner und Vorbilder für mehrere Generationen", so Sima.****

Kurzbiographie ao. Univ. Prof. Dr. Bernd Lötsch

Bernd Lötsch wurde im September 1941 geboren, hat in Wien Biologie und Chemie studiert. Er war von 1966 bis 1973 Assistent am Pflanzenphysiologischen Institut in Wien, hat sich 1973 an der Universität in Salzburg habilitiert.

Seit 1969 engagiert er sich in Umweltfragen, seit 1986 ist er Präsident des Nationalparkinstitutes Donau-Auen, seit 1994 Generaldirektor des Naturhistorischen Museums, in dem er auch eine Abteilung für Ökologie eingerichtet hat. Er ist Autor und Produzent wissenschaftlicher Filme, u. a. hat er ein Filmportrait von Konrad Lorenz geschaffen. Lötsch ist Vorkämpfer für ökologischen Landbau und wirkte bei der Erstellung des Gesetzes für Produkte aus dem biologischen Landbau mit. Lötsch ist Träger etlicher Umweltpreise in Österreich und Deutschland.

Kurzbiographie Univ. Doz. Dr. Peter Weish

Peter Weish wurde 1936 geboren, hat Chemie, Physik und Zoologie studiert und 1966 zum Doktor der Philosophie promoviert. Bis 1979 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Biomedizin am Institut für Strahlenschutz der Österreichischen Studiengesellschaft für Atomenergie im Reaktorzentrum Seibersdorf. Anschließend war er Assistent am Institut für Zoologie der BOKU Wien, dann wissenschaftlicher Beamter am Institut für Umweltwissenschaften und Naturschutz, seit 1984 ist Weish Lehrbeauftragter am Institut für Humanökologie an der BOKU, 1992 habilitierte er sich an der Universität Wien für Humanökologie. Peter Weish war Sprecher des Gentechnik-Volksbegehrens 1997, ist Präsident des Forums Österreichischer Wissenschafter für den Umweltschutz und Träger etlicher Umweltpreise. (Schluss) vor

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Tel.: 4000/81 353
Handy: 0664/16 58 655
vor@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020