Mölzer: FPÖ-Volksbegehren ist Chance für direkte Demokratie

Direktkontakt mit Bürgern bestätigt EU-Skepsis und breite Zustimmung für freiheitliche EU-Kritik

Wien (OTS) - "Die EU-Skepsis der Österreicher ist gewaltig", erklärt der freiheitliche EU-Abgeordnete Andreas Mölzer. Dies habe er während der letzten sechs Wochen quer durch Österreich bei seinen 25 Informationsveranstaltungen für das FPÖ-Volksbegehren "Österreich bleib frei" feststellen können. Der direkte Kontakt und das persönliche Gespräch mit mehreren Tausend Menschen bestätigten auch die breite Zustimmung der Bürger zu den inhaltlichen Forderungen des freiheitlichen Volksbegehrens, so Mölzer weiter. "Die Österreicher wollen die Neutralität beibehalten, sind gegen die EU-Verfassung und erst recht gegen einen EU-Beitritt der Türkei", sagt Mölzer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Bernhard Tomaschitz Tel: 0664/17 65 433 redaktion@zurzeit.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0002