Nowohradsky: 52.500 Euro für den Lärmschutz in Angern an der March

Land NÖ unterstützt den Schutz der Bürger vor Lärm

St. Pölten (NÖI) - Der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur läuft in Niederösterreich auf Hochtouren. Dabei darf aber auch der Lärmschutz nicht vernachlässigt werden. Aus diesem Grund wird sich das Land Niederösterreich mit rund 52.500 Euro an Lärmschutzmaßnahmen in der Marktgemeinde Angern an der March beteiligen, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Herbert Nowohradsky.

Die vom Land Niederösterreich zur Verfügung gestellten 52.500 Euro sind 35% der Gesamtplanungskosten für Lärmschutzmaßnahmen in Angern an der March. Weiters werden sich der Bund, und die Gemeinde an den Gesamtplanungskosten von rund 150.000 Euro beteiligen. Ziel ist es, Wohngebäude und damit die Bürgerinnen und Bürger nachhaltig vor Eisenbahnlärm zu schützen, informiert Nowohradsky.

In den letzten Jahren sind Milliarden-Beträge in den Ausbau von Schiene und Straße investiert worden. Dabei legen wir in Niederösterreich im Sinne der Lebensqualität aber auch höchstes Augenmerk auf begleitende Lärmschutzmaßnahmen, betont Nowohradsky abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001