IV-Vize-GS Koren: Grünbuch zur neuen europäischen Energiepolitik Schritt in die richtige Richtung

Energiepolitik als EU-Schwerpunkt bereits seit 2004 Bestandteil der "IV-Energiecharta"

Wien (OTS) - (PdI) "Die Europäische Energiepolitik ist eines der zentralen Themen der nächsten Jahre. Wir müssen dem russischen Präsidenten Vladimir Putin für seinen Weckruf danken. Der Gaskonflikt zwischen Russland und der Ukraine hat Energie ganz oben auf die Agenda der EU-Politik befördert", erklärte der Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Mag. Peter Koren, heute, Mittwoch, anlässlich der Vorstellung des neuen Grünbuchs zur Europäischen Energiepolitik.

Mit diesem Grünbuch werde ein erster Ausblick auf die Arbeit der kommenden Jahre gegeben und eine Strategie für eine effiziente, sichere und wettbewerbsorientierte Energiepolitik zur stabilen Energieversorgung Europas entwickelt. "Es war an der Zeit, dass Europa den Handlungsbedarf erkennt und die entsprechenden Vorkehrungen trifft, um die Versorgung der europäischen Industrie mit Energie auch in Engpass-Situationen für einen längeren Zeitraum sicher zu stellen", so Koren. Das vorgestellte Grünbuch sei ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Die Industriellenvereinigung habe bereits Anfang des heurigen Jahres einen 15 Punkte umfassenden Maßnahmen- und Forderungskatalog erstellt und sich in den Diskussionsprozess eingebracht. Die zentralen IV-Forderungen nach einer koordinierten europäischen Energiepolitik mit einem gemeinsamen Auftreten der EU nach außen (one voice), der Beseitigung der bestehenden Engpässe im europäischen Strom- und Gasnetz, der konsequenten Umsetzung des 2. Liberalisierungspaketes oder der Unterstützung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie finden sich im neuen Grünbuch.

Der IV-Vize-Generalsekretär wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die IV in ihrer bereits 2004 vorgestellten "IV-Energiecharta" nachdrücklich auf das Thema "Energiepolitik als Schwerpunkt der EU-Politik" hingewiesen habe.

Für Österreich erhofft sich Koren durch das neue Grünbuch positive Signale in Richtung Verbesserung des Wettbewerbs am Energiemarkt sowie den Ausbau der Energie-Infrastruktur. Die gesicherte Energieversorgung werde in den nächsten Jahren für die Wachstums-Chancen von Wirtschaftsregionen bestimmend sein. Koren betonte in dem Zusammenhang erneut die IV-Forderung nach einem Energie-Generalplan.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002