Hinterleitner: "Sind mit der Umsetzung der Nichtraucherzonen gut unterwegs"

Keine Diskriminierung von Rauchern, gegen "italienische Verhältnisse"

Wien (PWK138) - Der heimischen Gastronomie ist der Nichtraucherschutz ein Anliegen. Bis Ende dieses Jahres sollen ja in Speiselokalen Nichtraucherzonen eingerichtet bzw. - wenn es die räumliche Situation zulässt - gänzlich abgetrennte Räume geschaffen werden; Speiselokale ab einer Fläche von 75 Quadratmetern müssen vierzig Prozent ihrer Plätze ausschließlich für Nichtraucher reservieren. Das ist Inhalt einer Zielvereinbarung, die der Fachverband Gastronomie der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) mit Gesundheitsministerin Rauch-Kallat getroffen hat.

Keinesfalls sollen Raucher diskriminiert werden. "Wir wollen auch keine italienischen Verhältnisse , wo Kunden und Gäste auf die Straße flüchten müssen", stellte Helmut Hinterleitner, Obmann des Fachverbandes Gastronomie der WKÖ, heute, Mittwoch, auf der Messe GAST in Klagenfurt klar.

"Mit der Umsetzung der Nichtraucherzonen sind wir gut unterwegs", führte Hinterleitner aus. Insgesamt sind von der Zielvereinbarung österreichweit 17.800 gastronomische Betriebe berührt. "In Kärnten sind es 1.800; davon haben sich bereits 1.150 Wirte verpflichtet, dieser Vereinbarung beizutreten. Kärnten ist damit federführend unter den österreichischen Bundesländern", zeigt sich Kärntens Wirtesprecher Werner Lippitz erfreut.

Die Wirtschaftskammeroganisation macht mit eigenen Informationsständen nicht nur auf der GAST, sondern auch bei den kommenden Gastronomiefachmessen in Salzburg und Wien auf den Nichtraucher-Schwerpunkt aufmerksam. Fachverbandsobmann Hinterleitner: "Wir wollen so an die Betriebe herankommen und aufklärend wirken."

Als weitere Maßnahme hat der Fachverband Gastronomie heute eine Internet-Plattform www.promille.at vorgestellt. WKÖ-Fachverbandsgeschäftsführer Thomas Wolf: "Wir wollen damit Gastwirte, aber auch Gäste - Jugendliche und deren Eltern - in einfacher Weise über die zum Teil recht komplizierten rechtlichen Grundlagen informieren und für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol sensibilisieren." Für Gastwirte gibt es darüber hinaus eine Online-Rechtsberatung für Zweifelsfragen. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Gastronomie
Tel.: 05 90 900-3560
E-Mail: gastronomie@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006