VP-Neuhuber: Meinung der Bevölkerung berücksichtigen

Wien (VP-Klub) - "Wenn sich betroffene Wienerinnen und Wiener zu einem Projekt in derart eindrucksvoller Form äußern, so ist diese Meinung zu respektieren. Das ist eine demokratiepolitische Notwendigkeit!", so LAbg. Alexander Neuhuber, ÖVP Wien Mandatar für den 1. Bezirk und Obmann des Wirtschaftsbundes Innere Stadt, zum Befragungsergebnis der Bezirksvorstehung zur geplanten Garage am Neuen Markt.

Als Befürworter in der Sachfrage der Garage, ist es für Neuhuber selbstverständlich, dass das Ergebnis zu respektieren ist und die entsprechenden Schritte zu setzen sind. "Jeder ist gut beraten, seine persönliche Meinung zurückzustellen und sich an das Bürgervotum zu halten - eine Drüberfahrmentalität, wie sie bei der SP-Stadtregierung in Wien leider öfter zu finden ist, ist nicht angebracht", so der VP-Mandatar.

Neuhuber erwartet nun von den Verantwortlichen der Stadt Wien, das Garagenprojekt am Neuen Markt nach dem eindeutigen Befragungsergebnis ad acta zu legen. Es wird Zeit, ein Signal zu setzen, dass die Politik in dieser Stadt nicht gegen, sondern mit den Bezirken und den Wienerinnen und Wienern gemacht wird.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003