Schweitzer setzt auf Gesundheitsförderung und Prävention!

Bad Aussee (OTS) - Mit den Schwerpunkten Gesundheitsförderung und Prävention nahm BZÖ-Staatssekretär Mag. Karl Schweitzer heute im Rahmen der freiheitlichen Klubklausur in Bad Aussee Stellung zur aktuellen Lage bzw. den Aussichten für ein nachhaltiges Gesundheitssystem. Vordringliches Ziel ist, so Schweitzer, durch forcierte Prävention eine Früherkennung von Herz-Kreislauf-, Krebs-, sowie Diabetes-Erkrankungen zu ermöglichen und die dadurch verursachten Todesursachen bis zum Jahr 2020 zu reduzieren. Damit verbunden müsse gezielte Bewusstseinsbildung betrieben werden, um die allgemeine Akzeptanz der Vorsorgeuntersuchung und des Stellenwerts der Prävention in der Bevölkerung zu steigern. "Gesundheits- und Bewegungserziehung müssen bereits bei unseren Kindern beginnen. Derzeit nehmen nur 7% das kostenlose Angebot einer jährlichen Vorsorgeuntersuchung wahr. Hier ist also noch genügend Potential, das es durch gezielte Informations- und Aufklärungsmaßnahmen zu erschließen gilt."

Als großen Erfolg wertet Schweitzer die Aufnahme von "Bewegung und Sport als Dienstleister im Gesundheitssystem" in die Gesundheitspässe. Durch die Vernetzung mit der Gesundheits- und Breitensport-Initiative "Fit für Österreich" sollen neue Anreize für mehr Bewegung im Alltag sowie einen gesunden Lebensstil geschaffen werden. Der organisierte Sport steht, laut Schweitzer, mit seinen bundesweiten Strukturen für weitere Schritte in Richtung "Sport auf E-Card" zur Verfügung. Sozialversicherungen und Krankenkassen zeigen sich nach ersten Kontakten gesprächsbereit, Pilotprojekte sind in Vorbereitung, schloss Schweitzer.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Sport
Mag. Alexandra Natmessnig
Tel.: ++43 1 53 115 4062
Fax: ++43 1 53 115 4065
alexandra.natmessnig@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS0002