Blumengruß zum Internationalen Frauentag

Landtagspräsident Halder: Gleichberechtigung nach wie vor zentrale Forderung

Bregenz (VLK) - Der Beginn der heutigen (Mittwoch) Landtagssitzung stand ganz im Zeichen des Internationalen Frauentages. Landtagspräsident Gehard Halder überreichte den weiblichen Mitgliedern des Landtages einen Blumengruß und mit Vizepräsidentin Gabriele Nußbaumer wurde der Landtag erstmals in seiner Geschichte durch eine Frau eröffnet.

LTP Halder: "In den vergangenen Jahren wurde vieles in Punkto Gleichberechtigung erreicht. Nach wie vor aber gibt es nicht die völlige Chancengleichheit und gelebte Gleichberechtigung in allen gesellschaftlichen Bereichen zwischen Frauen und Männern. Dies zu erreichen ist nach wie vor ein zentrales Thema in unserer Gesellschaft."

Im Vorarlberger Landtag wurde der Frauenanteil von 30 Prozent in der vergangenen Legislaturperiode auf heute ein Drittel erhöht. Das Vorarlberger Landesparlament, dessen dreiköpfigem Präsidium zwei Frauen angehören, liegt damit weit über dem Durchschnitt. International lag der Frauenanteil in den nationalen Parlamenten Europas bei 16,8 Prozent, in den skandinavischen Ländern immerhin bei knapp 40 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008