Darabos: FPÖ ist fest in der Regierung verankert

Strache betreibt ein Doppelspiel

Wien (SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos wirft FPÖ-Chef Strache und seinen Leuten vor, ein "Doppelspiel" zu betreiben. Wie heute bekannt wurde, bekennen sich sechs Abgeordnete des BZÖ-FPÖ-Parlamentsklubs per Unterschrift zur Strache-FPÖ. "Während Strache die Regierung angreift, stimmen seine Leute im Parlament brav allen Maßnahmen der Regierung zu", so Darabos am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Dass sich sechs Abgeordnete offen zur FPÖ bekannt haben, um die Förderung für die Freiheitliche Akademie zu erhalten, mache nun klar, dass Straches FPÖ nach wie vor fest in der Regierung verankert ist. Seine Kritik an den unsozialen Maßnahmen der Regierung Schüssel sei daher reiner Theaterdonner und überhaupt nicht ernst zu nehmen. "Außerhalb des Parlaments mimt Strache den angriffigen Oppositionellen, innerhalb des Parlaments tragen seine Leute die Mitverantwortung für die Umverteilung von unten nach oben, die einseitige Belastung des Mittelstands, die Politik ausschließlich für Großkonzerne und gegen Klein- und Mittelbetriebe", so Darabos. "Strache versucht, die Menschen für dumm zu verkaufen. Sollte die FPÖ noch einen Funken Glaubwürdigkeit gehabt haben, hat sie diesen nun verloren", sagte der SPÖ-Bundesgeschäftsführer abschließend. (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003