Statik und Hochwasserschutz - besondere Prüfschwerpunkte

LR Egger: Jeder vermiedene Schaden ist ein Gewinn

Bregenz (VLK) - Besondere Schwerpunkte hinsichtlich Statik und Hochwassersicherheit setzt das Landeshochbauamt Feldkirch heuer bei seinen Gebäudekontrollen, informiert Hochbaureferent Landesrat Dieter Egger. Die durch das Landeshochbauamt betreuten Landesgebäude werden alljährlich einem detaillierten Sicherheitscheck unterzogen. Dabei wird der bauliche und haustechnische Gesamtzustand überprüft und in einem Sicherheitsbegehungsprotokoll erfasst.

Im Rahmen der letztjährigen Initiative wurden die Notwendigkeit der Eigenvorsorge beim Hochwasserschutz und die Möglichkeiten dazu aufgezeigt, so Landesrat Dieter Egger: "Bei unserer diesjährigen Schwerpunktsetzung geht es mir nicht nur um die Beispielswirkung, sondern konkret um die Vorbeugung. Jeder Hochwasserschaden, der vermieden werden kann, ist ein Gewinn." Mit Objektschutzmaßnahmen soll die Hochwassersicherheit verbessert werden.

Gleiches gelte auch für die Überprüfung der baulichen Konstruktionen. Diese war auch bisher schon Bestandteil der jährlichen Gebäudeprüfung. "Die Änderungen in der ÖNORM hinsichtlich der Belastungsannahmen für Schnee- und Eislasten und die Ereignisse dieses Winters nehmen wir aber zum Anlass zur besonderen und vertieften Überprüfung der Gebäudestatik", erklärt der Hochbaureferent abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006