"Literatur im März" aus Südafrika

Wien (OTS) - Literatur aus Südafrika präsentiert die diesjährige "Literatur im März", die vom 9. bis 12. März in der Kunsthalle Wien im Museumsquartier, eingebettet in einen Ausstellungsschwerpunkt zu diesem Land, stattfindet. Unter dem Titel "Neues von einem anderen Ende der Welt" lässt die vom Kunstverein Wien mit Förderung der Kulturabteilung der Stadt Wien ausgerichtete Literaturreihe Autoren aus einem Land im Umbruch zur Wort kommen und stellt die Frage, wie es hinter der nach dem Ende der Apartheid etablierten "Regenbogen-Gesellschaft" aussieht. Vor allem die mittlere und jüngere Autorengeneration des Landes wird vorgestellt, die "mit den Mitteln der Prosa, der Lyrik, der in Afrika noch immer über einen hohen Stellenwert verfügenden "Spoken Poetry" , aber auch des Theaters der sozialen und gesellschaftlichen Verfasstheit des Landes nachspüren.

Eröffnung mit der Literaturwissenschaftlerin Dorothy Driver

Die "Literatur im März" wird am Donnerstag, 9. März, 19 Uhr von Kulturstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny eröffnet, im Eröffnungsvortrag geht die führende Literaturwissenschaftlerin Südafrikas, Dorothy Driver dem Thema "South Africa - Under a New Dispensation?" nach.

Mit Achmat Dangor liest einer bekanntesten Autoren des Landes aus seinem Roman "Bitter Fruit". "Performing Poetry" mit Lesego Rampolokeng und Lebogang Mashile beschließt den Abend.

An den folgenden Tagen bis zum Sonntag, 12. März, sind Autoren wie der große alte Mann der politischen Dichtung Südafrikas, Keorapetse William Kgositsile ebenso kennen zu lernen wie junge Lyriker und Vertreter der neuen Prosa wie Mary Watson oder Mandla Langa und der mehrfach ausgezeichnete Reportage- und Sachbuch-Autor Jonny Steinberg. Mit "When the Lyrics meets Music" wird auch die systemübergreifende Tradition des Landes, Lyrik mit Musik zu verbinden, angesprochen, die Filmaufführung "Masque" gibt einen Einblick in das afrikanische Opernschaffen. Einführungen und eine Podiumsdiskussion zum Thema "From Race to Class", sowie ein thematisch ausgerichteter Büchertisch komplettieren das Angebot, sich mit der südafrikanischen Literatur und dem gesellschaftlichen und sozialen Umfeld des Landes vertraut zu machen. Im Rahmen der Literaturwoche sind auch eine Reihe von Initiativen für afrikanische Interessen vertreten. Bei den Lesungen präsentieren die Autoren den Originaltext, dann folgt die deutsche Übersetzung. Viele der Texte wurden für die "Literatur im März" erstmals ins Deutsche Übertragen, da wenige Bücher südafrikanischer Autoren im deutschsprachigen Raum erhältlich sind.

o Weitere Informationen: Alte Schmiede Kunstverein Wien Tel.: 512 83 29 Internet: http://www.alte-schmiede.at/

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
gab@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004