Es muss nicht immer Klimt sein: "Kunst im Foyer" eröffnete Hruschka-Ausstellung "Zwischen hier und dort"

Für die Radiostationen - Audio-Files

EINMODERATION (OTS) - (WIEN) - Diese Bilder haben schon eine weite Reise hinter sich - zumindest Teile davon. Denn was der Künstler Alfred Hruschka für seine Werke verwendet, kommt vom gesamten Erdball. Erde, Sand, Jute, Schnüre, Tücher. Ein Hauch von Sommer-Urlaub in der kalten Jahreszeit - Herzerwärmendes für den Betrachter! Wen wundert’s da, dass diese Bilder ab sofort im Foyer der Fernwärme Wien zu sehen sind, und zwar kostenlos. Mit einer großen Vernissage wurde gestern Abend die 43. Ausstellung der Reihe "Kunst im Foyer" in der Wiener Spittelau feierlich eröffnet.

REDAKTEURSTEXT

Rund 300 Gäste waren zur Eröffnung der Hruschka-Ausstellung in die Fernwärme Wien gekommen. Im Gespräch vor einem der Exponate:
Summerstage-Gründer Ossi Schellmann, Laudatorin Sigrid Moschner, Polizei Wien-Chefinspektor Eduard Bachner, Hruschkas Malerkollege Helmut Kand und Fernwärme Wien-"Hausherr" Erich Haider:

OT 1 0:00sec SCHELLMANN/MOSCHNER/BACHNER/KAND/HAIDER [Ich muss sagen...]

Die Bilder Hruschkas faszinieren. Seit über 20 Jahren beschäftigt sich der Vater dreier Kinder nunmehr bereits mit Kunst. Gewebestoffe, Naturfasern wie Sackleinen sind die Materialien, mit denen er arbeitet. Besonders wichtig ist ihm dabei die Vergangenheit seiner Werkstoffe. Alfred Hruschka:

OT 2 0:25sec HRUSCHKA Werkstoff Gewebe [Säcke, die...]

Etwa 25 Exponate Hruschkas sind in den nächsten Wochen bei "Kunst im Foyer" zu sehen. Die Ausstellungsserie in der Fernwärme Wien geht damit in ihre bereits 43. Auflage. Kostenloser Kleinkunstgenuss -ohne den belehrenden Zeigefinger, sagt Fernwärme Wien-Chef Erich Haider.

OT 3 0:49sec HAIDER "Kunst im Foyer" [Uns ist eigentlich...]

Es muss ja nicht immer Klimt sein. Und - nebenbei können Interessierte bei dieser Gelegenheit auch gleich ihre persönlichen Fragen mit Wiens Energieversorger Nr. 1 besprechen. Auch neue Ideen rund um das richtige Haushalten mit der Energie werden gerne entgegengenommen, so Haider.

OT 4 1:13sec HAIDER Anregungen [Na selbstverständlich...]

Angeregt unterhalten haben sich gestern auch die zahlreichen Gäste der Vernissage - mit Künstler Alfred Hruschka. Zu jedem Bild kann er eine Geschichte erzählen. Den Gutteil der aktuellen Exponate hat der Weinviertler Künstler während eines mehrmonatigen Griechenland-Aufenthaltes geschaffen. Sein Lieblingsbild ist auch nach diesem Land benannt.

OT 5 1:22sec HRUSCHKA Bild "Griechenland" [Das besteht aus...]

Zu sehen noch bis 23.04. im Foyer von Wien Energie Fernwärme, 1090 Wien, Spittelauer Lände 45. Fernwärme-Boss Haider:

OT 6 1:39sec HAIDER Keine Anmeldung [Man braucht sich...]

"Zwischen hier & dort" - die Ausstellung von Alfred Hruschka bei "Kunst im Foyer": Geöffnet täglich, jeweils von 9 bis 19 Uhr.
***

Hinweis an die Redaktionen: Zu diesem Thema "Ausstellung Alfred Hruschka 'Zwischen hier und dort' im Fernwärme-Foyer" finden Sie auch die Printaussendung bei APA-OTS auf www.ots.at.

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl RadioService
Harald Sorger
Tel. +43-(0)2236 / 23424-0
mailto: sorger@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAU0002