Neues Volksblatt: "Apfel, Birne" (von Christian Buchar)

Ausgabe vom 7. März 2006

Linz (OTS) - Es hätte an ein politisches Wunder gegrenzt, hätte die vereinigte rot-grün-blaue Opposition die allfälligen Verzögerungen in Sachen Eurofighter nicht zum nächsten Aufguss für ihre Anti-Abfangjäger-Kampagnen genutzt. Schon gar in einem Jahr, in dem NR-Wahlen anstehen.
Ihre Argumentation liegt im Kern freilich so daneben wie eh und je. Wenn Grün-Abg. Pilz etwa meint, "niemand" wisse, ob das "Phantom Eurofighte" überhaupt gebaut werde, klingt das ähnlich hanebüchen wie die offenbar unvermeidbare Aufrechnung der Eurofighter-Kosten gegenüber Arbeitsmarktinitiativen durch SP-Geschäftsführerin Bures -die damit auf bestem Weg ist, den Horizont des klassischen "Äpfel-Birnen-Vergleichs" zu unterschreiten. Was die Opposition einmal mehr vergisst oder verschweigt: Ohne Luftraumüberwachung gibt es völkerrechtlich keine Neutralität. Der geforderte Ausstieg aus dem Vertrag müsste folglich (samt entsprechenden Kosten) in einen alternativen Ankauf und eine zusätzliche Überbrückungslösung durch Fremdflieger für die Jahre bis zur Lieferung der Alternativlösung münden - wenn sich die Opposition selbst politisch ernst nimmt.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001