Karner zu Heinzl: Wichtig, dass Bundesregierung nach nächster Wahl so weiter arbeiten kann

Heinzl hat bei S 34 Null Kompetenz und Null verhandelt

St. Pölten (NÖI) - "Darum ist es wichtig, dass bei der nächsten Nationalratswahl die Weichen so gestellt werden, dass die Bundesregierung so weiter arbeiten kann", betont VP-Landesgeschäftsführer Mag. Gerhard Karner zu Aussagen von SP-Nationalrat Heinzl, der heute gefragt hatte, ob es auch nach der Nationalratswahl bei der Realisierung der Traisentalschnellstraße S 34 bleibe.

"Denn die Realisierung der Traisentalschnellstraße haben wir einzig und allein Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und der Bundesregierung zu verdanken. Herr Heinzl sitzt zwar im Nationalrat, zeigte in dieser für die Menschen so wichtigen Sache aber Null Kompetenz, hat Null verhandelt und wie immer nichts gearbeitet", so Karner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Pressereferent Mag. Gerald Fleischmann
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002