Pröll ehrt 5000. Absolventin des Bildungskampagne "Bäuerliche Familienunternehmen - bfu"

Wien (OTS) - "Bäuerin oder Bauer zu sein, bedeutet heute viel mehr als früher. Bauern brauchen heute Managementfähigkeiten, unternehmerisches Denken und Handeln, Kreativität und den Mut, Neues auszuprobieren. Das Lebensministerium unterstützt die betriebliche und persönliche Neuorientierung mit dem Weiterbildungsangebot des bfu," so Landwirtschaftsminister Josef Pröll heute in Wien anlässlich der Ehrung der 5.000 bfu-Absolventin Maria Holzer aus Sierndorf in Niederösterreich.

Die Bildungs- und Beratungskampagne "Bäuerliche Familienunternehmen - bfu" (www.bfu.at) wurde im Auftrag des Lebensministeriums im Jahr 2000 mit dem Ziel gestartet, die Bäuerinnen und Bauern im unternehmerischen Denken und Handeln weiterzubilden. Zielgruppe sind Bäuerinnen und Bauern, die sich und ihren Betrieb entwickeln wollen oder neue Einkommensquellen suchen. Kurse werden auch von Bäuerinnen und Bauern besucht, die vor wichtigen Entscheidungen stehen, so z.B. Hofübernehmer und Hofübergeber.

Betriebe durch die im Seminar entwickelten Umsetzungsstrategien stärken

In den bfu-Seminaren wird eine genaue Ist-Analyse des eigenen Betriebes durchgeführt. Unter Einbeziehung persönlicher Stärken und Talente wird auch die Möglichkeit weiterer Unternehmenspotentiale untersucht. Besonders wichtig ist die konkrete Formulierung von Lösungen, wie Betriebsanpassungen an neue Herausforderungen. Im bfu-Seminar lernen die Teilnehmer - je nach persönlicher Betriebssituation - weiterhin hinter ihrer eigenen Strategie zu stehen oder lohnenswerte Alternativen in ihrem Unternehmen zu finden.

bfu - AbsolventInnen profitieren durch die Bestandsaufnahme ihrer betrieblichen Ist-Situation und der Formulierung ihrer Betriebsziele in Form eines Unternehmenskonzepts. Anhand von Trainingseinheiten in den Bereichen Betriebsanalyse, Persönlichkeitsentwicklung und Formulierung von Unternehmenszielen werden die Teilnehmer befähigt, professionelle Unternehmenskonzepte für ihren Betrieb zu erstellen und entwerfen so die künftige Entwicklung ihres bäuerlichen Familienunternehmens.

Maria Holzer, die 5.000 Absolventin des bfu, ist Ortsbäuerin in Untermallebarn bei Sierndorf in Niederösterreich. Sie absolvierte Kurse zu den Themen Hofübergabe, Erfolgreiche Betriebsführung durch Aufzeichnung und Schule am Bauernhof.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001