Österreich wird leichter

Zahlreiche Betriebe lassen schlank surfen

Wien (OTS) - Die soeben gestartete 12wöchige Aktion zur Gewichtsreduktion des mehrfach ausgezeichnete Gesundheitsportals surfMed findet breiten Anklang.

Unterstützt vom Bundesministerium für Gesundheit, der Ärztekammer und der Gesellschaft für Allgemeinmedizin sollen 50.000 Österreicherinnen und Österreicher lernen, wie ohne Crash-Diät, nur mit einer besseren Zusammensetzung der Speisen und ein wenig mehr Bewegung gesund abgenomen werden kann.

Bereits über eine Million Österreicherinnen und Österreicher sind übergewichtig, d.h. haben einen Body Mass Index (BMI) über 25 und/ oder sind Typ II Diabetiker. Diese Faktoren führen in der Folge zu einem erhöhten Risiko für Herz- Kreislauferkrankungen. Für diese Personengruppe ist das Abnehmen somit ein gesundheitliches Erfordernis. Aber auch für Personen, die ihr Gewicht aus anderen Gründen reduzieren und ihre Fitness erhöhen wollen, ist das Programm geeignet.

Mäßig abnehmen, gesünder essen und sich etwas mehr bewegen kann Freude machen - und zwar dann, wenn ein intelligentes Internetprogramm nicht Regeln und Gebote verkündet sondern die ganz persönliche Situation berücksichtigt. Elemente des Programmes, das von der deutschen Stiftung Warentest bereit die Testnote "sehr gut" erhielt:

Was heute gut tut: Persönliche Speisevorschläge, die genau passen. Wissen, was man kocht: Eigene Rezepte können eingegeben und analysiert werden. Sich bewegen, wie man will: Persönlicher Bewegungsplan

Am Anfang des Programms "Lustvoll Schlank" steht die Eingabe des aktuellen Gewichts und anderer körperlicher oder gesundheitlicher Faktoren. Es folgt eine individuelle Zielbestimmung, die die persönlichen Vorlieben z.B. für bestimmte Speisen und Sportarten und vorgegebene berufliche und private Rahmenbedingungen berücksichtigt. Gemäß dieser Vorgaben erhält der Teilnehmer individuelle Speisepläne und Bewegungsprogramme.

Die Tools des Programms im Detail:

  • Speisepläne, die dem individuellen Bedarf des Teilnehmers entsprechen
  • ein persönliches Bewegungsprogramm, das auch für Menschen, die wenig Sport betreiben, geeignet ist
  • Soll-Ist-Vergleiche der Nahrungs-Bestandteile und der Bewegungsbilanz
  • Möglichkeit zur Eingabe eigener Rezepte, Analyse dieser Speisen nach ernährungsphysiologischen Gesichtspunkten und Einbau in die Tagesbilanz
  • regelmäßiges, motivierendes Feedback
  • Infotheken, die Hintergrundwissen vermitteln
  • Foren und Chats zum Austausch mit Gleichgesinnten

Die Teilnehmer zahlen für das 12-wöchige Programm einen Pauschal-Beitrag von 10 Euro für das Online-Coaching.

Die Sozialversicherungsanstalten der Bauern und der gewerblichen Wirtschaft refundieren ihren Versicherten bei nachgewiesener Teilnahme die Gebühr. Zahlreiche Betriebe wie etwa Siemens oder die Sattler AG haben sich bereits entschieden, ihre Mitarbeiter während der Arbeitszeit schlank surfen zu lassen.

Nach Ablauf der Aktion erfolgt eine Evaluierung des Programms, die auf den laufenden Ernährungs- und Bewegungsprotokollen der Teilnehmer aufbaut.

www.surfmed.at

Rückfragen & Kontakt:

Surfmed.at
Kurt Langbein
k.langbein@langbein-skalnik.com
http://www.surfmed.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006