AK zur Postbilanz: Gewinne zur Sicherung der Postdienste verwenden

Satten Gewinnen, hohen Rückstellungen stehen Postschließungen und Arbeitsplatzabbau gegenüber

Wien (OTS) - Die Post steht sehr gut da, wie die heute, Montag, präsentierte Postbilanz zeigt. Die AK verlangt, dass die Gewinne für die Aufrechterhaltung und den Ausbau einer flächendeckenden Versorgung für die Konsumentinnen und Konsumenten verwendet werden. Denn Konsumenten und Arbeitnehmer müssen jetzt schon zugesperrte Postämter, schlechte Versorgung, vor allem am Land und Personalabbau hinnehmen. Angesichts der Gewinne einen investorenfreundlichen Kurs zu Lasten der Konsumenten und Arbeitnehmer zu fahren, ist für die AK unakzeptabel. Die AK ist klar gegen die Postprivatisierung, weil der Versorgungsauftrag mit einem Börsegang nicht verträglich ist.

Statt kurzfristiger Einmaleinnahmen zur Verschönerung des Budgets, muss die Regierung eine flächendeckende Versorgung mit qualitativen Postleistungen sichern - es dürfen keine weiteren Postämter geschlossen werden.

Die Bilanz für die Konsumentinnen und Konsumenten und die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer fällt sehr traurig aus: Seit dem Jahr 2000 wurden von den 2.327 Postämtern 1.000 geschlossen. Am Land hat sich die Versorgung massiv verschlechtert. Jobs wurden abgebaut:
im Jahr 2005 sank die Zahl der Beschäftigten von 26.342 auf 25.192, das sind um 4,4 Prozent weniger.

Die Postbilanz 2005 hingegen zeigt, dass es der Post sehr gut geht: Ein Viertel mehr Jahresüberschuss (über 58 Millionen Euro), fast 90 Prozent höhere Bilanzgewinne (75 Millionen Euro, maßgebliche Kennzahl für maximal mögliche Ausschüttung) und beinahe 380 Millionen Euro allein an Wertpapier- und Kassabeständen. Dazu kommt noch Immobilienbesitz im Buchwert von über 434 Millionen Euro.

Angesichts dieser Zahlen mit Hinblick auf einen Börsegang einen harten Sparkurs zu Lasten der Bevölkerung zu fahren ist daher nicht akzeptabel.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2677
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001