Eurofighter: Scheibner: "Reines Dauerwahlkampfgetöse der Opposition"

"Mit Sicherheitsinteressen Österreichs wird hier einmal mehr Parteipolitik betrieben"

Wien (OTS) - Der Klubobmann des Freiheitlichen Parlamentsklubs
Abg. Herbert Scheibner wies heute die Forderung der Opposition nach einem Ausstieg aus dem Eurofighter-Vertrag zurück. "Die ständigen Querschüsse und Vorwürfe der Opposition, daß es bei diesem Projekt Ungereimtheiten geben soll, entbehren jeglicher Grundlage. Das ist reines Dauerwahlkampfgetöse der Opposition. Mit den Sicherheitsinteressen Österreichs wird hier einmal mehr Parteipolitik betrieben", so Scheibner weiter.

Dieser Vertrag müsse selbstverständlich auf Punkt und Beistrich von der Lieferfirma aufrecht erhalten bleiben. "Mit den Eurofightern bekommt Österreich im Jahre 2007 das beste Gerät, mit dem unsere Souveränität auf 40 Jahre geschützt werden kann", schloß Scheibner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Freiheitlicher Parlamentsklub
0664/1524047

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0001