Scheuch: Haider arbeitet nach SPÖ-Koalitionsbruch weiter erfolgreich für Kärnten

Wien (OTS) - "Während SPÖ-Chefin Schaunig-Kandut mit Unterstützung von Darabos und Co. die Koalition gebrochen hat und nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht ist, arbeitet BZÖ-Obmann Landeshauptmann Dr. Jörg Haider weiter erfolgreich für die Kärntnerinnen und Kärntner. Wir lassen uns nicht von irgendwelchen Profilierungsversuchen der SPÖ-Vorsitzenden beirren sondern werden unsere Projekte umsetzen", stellte heute Bündnissprecher NAbg. DI Uwe Scheuch zu den Aussagen von Haider im ORF-Radio fest.

Scheuch betonte, dass das BZÖ in Kärnten mit seiner Sozial- und Familienpolitik bundesweit eine Vorreiterrolle übernommen habe und verwies auf das Babygeld oder die Mütterpension. Auch in der Ortstafelfrage sei Landeshauptmann Haider der Garant dafür, dass eine dauerhafte Lösung nur gemeinsam mit der Bevölkerung umgesetzt werde.

"Die Bevölkerung lehnt den mutwilligen SPÖ-Koalitionsbruch und die Arbeitsverweigerung von Schaunig-Kandut deutlich ab. Wir mit BZÖ-Landeshauptmann Jörg Haider sind in Kärnten die klare Nummer eins und tragen die Verantwortung für dieses Land und die Anliegen der Kärntnerinnen und Kärntner", sagte Scheuch abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Lukas Brucker
0664/1916323

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002