Computer-Kids wetteiferten im Techno-Z

Landesausscheidung des Computer Contest Austria

Salzburg (OTS) - "Ich möchte Informatiker werden", sagt Vinzenz Stadtmüller, Schüler in der Hauptschule Maxglan I. An Begabung jedenfalls fehlt es dem 12-jährigen nicht: Vinzenz Stadtmüller hat kürzlich die Landesausscheidung des Computer Contest Austria im Techno-Z in Itzling für sich entschieden und wird damit Salzburg im Bundesfinale am 1. April in Linz vertreten. Stadtmüller erhielt für seine Leistung eine BÖRNI-Goldmedaillie. BÖRNI ist das Maskottchen des Wettbewerbes, an dem bundesweit 550 Schüler und Lehrlinge teilnehmen.

Zukünftiger Arbeitsplatz im Techno-Z

"Das Techno-Z unterstützt diesen Wettkampf von jungen Computer-Profis natürlich sehr gerne", meint Mag. Werner Pfeiffenberger, Geschäftsführer des Techno-Z. "Schließlich sind wir mit unseren 90 Technologiebetrieben und den beiden universitären Fachbereichen Informatik und Scientific Computing der Top-Standort für IT-Firmen in Salzburg. Und mein Gefühl sagt mir, dass wir den einen oder anderen Teilnehmer in ein paar Jahren als Arbeitnehmer in einem Techno-Z-Unternehmen wieder sehen werden."

Vorbereitung auf den Berufsalltag

Noch ist es allerdings nicht so weit. Aber die Aufgaben beim Computer Contest Austria bereiten auf den beruflichen Alltag vor. Die Tests werden nämlich mit marktüblichen Office-Anwendungen, wie Word, Excel oder PowerPoint, durchgeführt. Für die Lösung der Aufgaben haben die Teilnehmer, die in vier Altersgruppen antreten, 45 Minuten Zeit.

In Salzburg noch Aufholbedarf

"In Vergleich zu Oberösterreich herrscht in Salzburg noch starker Aufholbedarf", meint der Organisator des Computer Contest Austria, Univ.-Lektor Dipl.-Ing. Harald Wondra. Während in Oberösterreich 140 Schüler und Lehrlinge an der Landesausscheidung mit gemacht haben, gab es in Salzburg nur zwölf Anmeldungen. Vinzenz Stadtmüller kann’s egal sein: Er hofft, dass er auch beim Bundesfinale gut abschneiden wird. Und vielleicht sogar die BÖRNI-Goldtrophäe mit in die Mozartstadt mitnehmen kann.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gabriella Schranz
Tel.: 0662 454888-146
gabriella.schranz@techno-z.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WEB0001