X. Austrian Open Poker-Championship

Bis Sonntag kämpfen 250 Poker-Profis um 500.000 Euro Wien (OTS) - Die Stars des Pokerns sind wieder in Wien, und was für Giganten: Bruno Fitoussi aus Frankreich, Weltmeister im "heads-up Poker", Surinda Sumar aus Großbritannien, World Poker Tour Champion 2004, Brian Wilson, Vereinigte Staaten, amtierender World Series of Poker Weltmeister, Isabell Mercier, Canada, die weltbeste Pokerspielerin, 60 Turniersieger des weltgrößten Online-Pokercasinos PartyPoker.com und natürlich Pepe Klinger, unser heimischer Star, Schachgroßmeister und zweimaliger Austrian Poker Champion. Sport Starregisseur Lucky Schmidtleitner zeichnet das Finale auf

Bis Sonntag kämpfen 250 Poker-Profis aus 28 Nationen im Wiener Concord Card Casino um den Titel "Österreichischer Pokermeister". Das ist eine Ehre aber zuerst geht es den Wettkämpfern um die Preisgelder. Die besten 27 Starter sind dran am Pot. Der Sieger nimmt 150.000 Euro mit, Silber zahlt 80.000 und Bronze gewinnt 40.000 Euro Preisgeld.

Das Finale wird von Sport Starregisseur Lucky Schmidtleitner für viele internationale TV-Stationen aufgezeichnet. Die Rechte haben sich unter anderem gesichert Eurosport (FR), 7-TV (RUS), Viva-Sat Sandinavien/Baltikum/Ukraine, SkySports und Italia Uno für Italien, Amerika 1 für die USA, Challenge TV (UK), Rogers Sportnets (CDN), 1. TV Slovenia und SOS-Serbia. Sky-Channel (UK) ist mit eigenen Kamerateams in Wien angereist.

Lucky Schmidtleitner: "Sport-Pokern ist der perfekte Event für Sport und Entertainment im Fernsehen. Soviel verschiedene Charaktere trifft man sonst nirgendwo; Pokerspieler sind heute jung und attraktiv, sie messen sich mit den alten Haudegen. Wir zeichnen mit 12 Kameras für Millionen Pokersportbegeisterte auf, weil immer mehr TV-Stationen auf diese Sportereignisse setzen, wo Körper, Konzentration und Kopf gleichermaßen auf das Höchste gefordert werden."

Concord Card Casino beliebtester Poker-Room Europas

Die unglaubliche Teilnahme an der vom Österreichischen Pokersportverband ausgerichteten "X. offenen Österreichischen Pokermeisterschaften" hat einen starken Grund: Das Concord Card Casino, in Wien oft ungerechtfertigt scheel betrachtet, gilt als das beste Casino seiner Art in Europa. Beste DealerInnen, beste Floormen, beste Gastronomie und bestes Service. Pokerprofis sind empfindliche Millionäre und während der Turniere muss alles perfekt sein. Wien kann das bieten, nicht uninteressant, weiß man, dass in Amerika 50 Millionen Menschen Pokersport betreiben, in Europa derzeit etwa 8 Millionen Menschen und täglich erinnern sich mehr an dieses traditionelle Spiel, das einst von Europa aus nach Amerika getragen wurde.

Großer wirtschaftlicher Nutzen für Wien

Wien gilt unter Pokeramateuren wie -profis das Höchste. Die Wettkämpfer reisen mit Begeisterung an, samt Kind und Kegel, schlafen in den besten Hotels, essen in den feinsten Restaurants, ihre Partner besuchen die Sehenswürdigkeiten und Einkaufsstraßen. Die 600 angereisten Pokertouristen bleiben eine Woche in Wien und beglücken die Wiener Wirtschaft täglich pro Person mit etwa 350 Euro.

Das große Finale startet am Sonntag 5. März um 15 Uhr im Concord Card Casino, Karl-Gunsam-Gasse 1, im elften Bezirk, situiert hinter dem Wirtschaftsblatt-Gebäude.

www.ccc.co.at

Rückfragen & Kontakt:

Aneta Lantzberg
aw@ccc.co.at
Concord Card Casino
Tel.: +43-1-749 01 36

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004