Grüne: Elite-Uni wird zur NÖ Elite Verwaltungsakademie

Weiderbauer fordert Offenlegung der Beamten für Kuratorium der Elite Uni

St. Pölten (Grüne) - "Langsam wird die Elite-Universität zur NÖ Elite-Verwaltungsakademie", so kommentiert der Bildungssprecher der NÖ Grünen, Emmerich Weiderbauer, die Entsendung von drei Vertreter in das Kuratorium der Elite Uni. Wie heute bekannt wurde, entsendet das Land Niederösterreich drei Vertreter in das Kuratorium der Spitzenuniversität. Weiderbauer: "Wir sind gespannt, welche WissenschafterInnen von Weltruf ihr Dasein in der Ministerial- und Landesbürokratie fristen."

Die Grünen erinnern in diesem Zusammenhang an einen Kurier-Kommentar vom 22. Februar. Auszug: "...Der Aufbau der neuen Elite-Uni in Gugging müsste von einer wirklich untadeligen internationalen Trägerschaft besorgt werden. Ohne diverse mitgestaltende Landesbeamte. Wenn Dr. Erwin Pröll, gemeinsam mit dem Wissenschaftsministerium und anderen Fachleuten, eine solche Lösung gelänge, wäre er reif für eine Ehrenprofessur..."

Weiderbauer: "Nun droht genau das Gegenteil. Landeshauptmann Erwin Pröll wird die Ehrenprofessur wohl nicht erhalten." Das Kuratiorium ist oberstes Leitungsgremium und entscheidet über die strategische Aussichtung des Institutes. Weiderbauer: "Stimmberechtigt sind nur Beamten, die WissenschafterInnen haben keinerlei Entscheidungskompetenz." Die Grünen appellieren an die ÖVP an den Verhandlungstisch zurückzukehren. "Wenn es der ÖVP wirklich ernsthaft um eine Bildungseinrichtung geht, soll sie diese aus dem Wahlkampf herausnehmen", so Weiderbauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Presse - Grüner Klub im NÖ Landtag +432742/9005-16703 - landtag@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0002