Rotes Kreuz: Bundesministerin Rauch-Kallat besucht Blutspendezentrale

Wien (Rotes Kreuz) - Morgen wird Bundesminsterin Rauch-Kallat die Blutspendezentrale des Roten Kreuzes in der Wiedner Hauptstrasse 32 besuchen.

"Wir freuen uns, dass Gesundheitsministerin Rauch-Kallat bei uns zu Gast sein wird. Das Rote Kreuz hat mit ihr eine kompetente Ansprechperson und Förderin für seine Aktivitäten im Gesundheitsbereich. Bei den gemeinsamen Gesprächen wollen wir besonders auf die Herausforderungen der Zukunft eingehen und Ideen einbringen", sagt Werner Kerschbaum, stv. Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes. Themen sind die freiwillige Blutspende, Hospiz- und Palliativversorgung oder ein Zentralregister für die Patientenverfügung.

"Wir alle wissen, dass im Gesundheitsbereich noch viele Probleme zu bewältigen sind. Und hier gilt es nicht Forderungen aufzustellen, sondern es müssen gemeinsam Modelle entwickelt werden," so abschließend Kerschbaum.

Fotos zwischen 08:30 Uhr und 09:15 Uhr möglich.

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK-Pressestelle
Mag. Bernhard Jany
Tel: 01/58 900-151
Mobil: 0664/264 76 02
bernhard.jany@roteskreuz.at
www.roteskreuz.at
www.blut.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001