Hintner: Jugendarbeitslosigkeit in NÖ sinkt um 2,3 Prozent

Land NÖ setzt erfolgreiche Initiativen am Arbeitsmarkt

St. Pölten (NÖI) - "Die Initiativen des Landes Niederösterreich für die Jugend am Arbeitsmarkt sind erfolgreich. Das zeigt die neue Arbeitsmarktstatistik. Dieser zufolge ist die Arbeitslosigkeit bei Jugendlichen unter 24 Jahren rückläufig und zwar um 2,3 Prozent. Darüber hinaus hat das Land mit dem Jahr 2006 seine Initiativen am Arbeitsmarkt weiter verstärkt. Als Wirtschaftsmotor im Osten Österreichs wird auch auf jene nicht vergessen, die es am Arbeitsmarkt schwer haben. Darum wurde auch der NÖ Beschäftigungspakt für das Jahr 2006 um rund 27 Millionen auf insgesamt 154 Millionen Euro aufgestockt", so VP-Landtagsabgeordneter Hans Stefan Hintner.

"Die Schwerpunkte werden bei der Beschäftigung von Frauen, Jugendlichen und Menschen mit besonderen Bedürfnissen gesetzt. Etwa durch das Jugendsonderprogramm ,start up’ oder das Facharbeiter-Sonderprogramm ,14 - was nun?’. Mit dem Pilotprojekt ,Job konkret: Lehre plus’ können Jugendlichen den Lehrabschluss nachholen", nennt Hintner einige Initiativen.

"Mit harter Arbeit und konkreten Maßnahmen können wir den Arbeitsmarkt erfolgreich beleben und Arbeitsplätze sichern und schaffen. Dass unsere Maßnahmen wirksam sind, zeigt der Rekordstand von 550.000 Beschäftigten im letzen Jahr. Von den derzeit Arbeitssuchenden in Niederösterreich hat bereits ein Drittel eine fixe Einstellungszusage - und wir werden weiterhin mit aller Intensität an der Belebung des Arbeitsmarktes weiterarbeiten", versichert Hintner.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003