MA 34 - modernes Facility Management für die Stadt

Wien (OTS) - "Vor drei Jahren wurde die Entscheidung getroffen,
das Bau- und Gebäudemanagement neu zu gestalten. Vier unterschiedliche Dienststellen der Stadt Wien wurden zu einer einzigen - zur MA 34 - zusammengeführt. Die Methodik des Facility Managements - dieser umfassende Ansatz zur Bewirtschaftung aller Gebäude und der dazugehörigen Dienstleistungen - hat zu sichtbaren Erfolgen geführt. Höhere Serviceorientierung, verstärkte Kundennähe, Effizienz in der Aufgabenausführung und Sparsamkeit sind täglich gelebte Parameter der Arbeit geworden. Davon profitieren die Dienststellen und damit auch die Bürgerinnen und Bürger Wiens", erläuterte Wohnbaustadtrat Werner Faymann am Donnerstag bei einem Pressegespräch.

"Insgesamt fallen 1.830 Objekte der Stadt Wien in den Aufgabenbereich der MA 34. Zum Management der Bürogebäude ist positiv zu vermerken, dass die Leerstandsquote der von der MA 34 betreuten Bürofläche (0,3 Mio. m2) bei nur 3,6 Prozent liegt. Demgegenüber liegt der Leerstand des gesamten Büromarktes in Wien, der eine Größenordnung von 9,6 Mio. m2 aufweist, bei 6,7 Prozent.
Allein in den Jahren 2003-2005 hat die MA 34 in ihren Geschäftsfeldern 275,4 Millionen Euro umgesetzt. Durch Optimierungsmaßnahmen konnten beim Flächenmanagement 3,5 Millionen Euro eingespart werden.

Viele denkmalgeschützte und in aller Welt bekannte Kulturgüter wie z.B. die Pestsäule am Graben, die Secession, der Otto Wagner Pavillon, das Uhrenmuseum oder die Urania werden von der MA 34 verwaltet, darunter sind noch weitere interessante Objekte wie Museen, Denkmäler, Märkte, Büchereien, aber auch Kirchen", so der Stadtrat weiter.

Die Fläche der bewirtschafteten Objekte beträgt 3,9 Millionen m2. Diese Fläche ist im Gesamten so groß wie die Bezirke 5,6,7 und 8 zusammen genommen. Derzeit sind etwa 1.500 MitarbeiterInnen in der MA 34 tätig. 35 verschiedene Berufe wie Elektriker, Installateure, Maurer oder Tischler sind vertreten, zwei Drittel der Mitarbeiter arbeiten im handwerklichen Bereich.

Weitere Aufgabenbereiche:

o Veranstaltungsmanagement im Rathaus

Egal ob Life Ball, Buchmesse, Blumenball oder Fest der Symphoniker: Das Veranstaltungsmanagement der MA 34 trägt Sorge für Bühnenaufbau, Licht- und Tontechnik, Tische und Sesseln, Garderobenbetreuung und Reinigung. Jedes Jahr gehen 1.600 von der MA 34 betreute Veranstaltungen über die Bühne.

o Der " Defi" in den Amtshäusern

Die MA 34 kümmert sich auch um die Sicherheit der Bediensteten der Stadt Wien. 76 Defibrillatoren gibt es seit Ende 2003 in den Amtshäusern. Wie wichtig diese Maßnahme ist , hat ein Vorfall Mitte Februar dieses Jahres im Amtshaus Margareten gezeigt. Der Portier des Amtshauses konnte für eine Reinigungskraft, die nach einem Herzinfarkt plötzlich zusammen gebrochen war, mit Hilfe eines Defibrillators die entscheidende lebensrettende Maßnahme setzen.

o Zentrale Poststelle

Für 150 verschiedene Abteilungen und Institutionen werden täglich bis zu 20.000 Briefsendungen befördert.

o Wartung und Instandhaltung von Sirenenanlagen

Die Stadt Wien verfügt über 174 Sirenenanlagen, die regelmäßig gewartet werden müssen.

o Überprüfung der Sicherheit von technischen Anlagen

Zum Bespiel umfasst dies die Wartung und Instandhaltung und Reparatur z.B. von Heizungs- und Klimaanlagen.

o Gebäudesanierungen

Die MA 34 beauftragt und überwacht die Sanierung von öffentlichen Objekten.

o Reinigung, Hausdienste, Energiemanagement

Auch für diesen Bereich liegt die Verantwortlichkeit bei der MA 34.

o Service Hotline

15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt nutzen täglich Gebäude, die von der MA 34 verwaltet werden. Die KundInnenzufriedenheit ist der MA 34 ein wichtiges Anliegen. Daher können Anregungen und Beschwerden selbstverständlich 24 Stunden täglich an 365 Tagen telefonisch deponiert werden.

Die Service Hotline 4000-34000 nimmt diese Meldungen von Gebrechen und Schäden in den betreuten Objekten entgegen. Jedes Jahr werden etwa 20.000 solcher Kundenanfragen erledigt. (Schluss) gmp

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Gerd Millmann-Pichler
Tel.: 4000/81 869
mil@gws.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011