ÖGB-PensionistInnen zu EU-Pensions-Studie: Kein Grund, stolz zu sein

Paradox: PensionistInnen bekommen weniger und Seniorenbund freut sich

Wien (ÖGB) - "Es ist bemerkenswert, dass sich VertreterInnen der älteren Generation darüber freuen, wenn die von ihnen Vertretenen weniger Geld bekommen", wundert sich Werner Thum, Vorsitzender der ÖGB-PensionistInnen, über die Euphorie des Seniorenbundes zu den Ergebnissen einer EU-Studie zu den Pensionen. Thum bezeichnet es als "paradox" dass der Seniorenbund sich offenbar darüber freue, dass PensionistInnen weniger Geld bekämen.++++

Die vom Seniorenbund gelobte EU-Studie zu den Pensionen zeigt die Auswirkung der Bevölkerungsentwicklung auf die Pensionssysteme der einzelnen EU-Mitgliedsstaaten. Thum: "Aus der Studie geht hervor, dass für einen immer größer werdenden Teil der Bevölkerung - den der PensionistInnen - immer weniger Geld zur Verfügung steht. Das sollte für SeniorInnen-VertreterInnen wahrlich kein Anlass zur Freude sein."

"Diese Regierung hat in den vergangenen Jahren die Kaufkraft und den Lebensstandard von zwei Millionen PensionistInnen in Österreich stark geschwächt. In den vergangenen Jahren hat es eine massive Verschlechterung des Lebensstandards für PensionistInnen gegeben. Aus einer aktuellen Studie der Arbeiterkammer über die finanzielle Situation der PensionistInnen seit dem Regierungswechsel 2000 geht hervor, dass besonders ältere Frauen nicht nur weniger Pension bekommen, sondern auch von deutlichen Kaufkraftverlusten betroffen sind. Thum: "Die Kluft zischen Arm und Reich vergrößert sich immer weiter. Arme werden ärmer, Reiche werden reicher. Den PensionistInnen wird trotz unserer jahrelangen Forderungen keine Negativsteuer gewährt. Das sind Fakten mit denen sich die VertreterInnen der SeniorInnen auseinandersetzen sollten anstatt Regierungspropaganda nachzubeten."

ÖGB, 2. März 2006 Nr. 133

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Barbara Mader-Marion
Tel.: (++43-1) 534 44/357 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002