ORF: "Die Lange Nacht des Hörspiels" am 10.3.

Wien (OTS) - Am Freitag, den 10. März findet die 13. "Lange Nacht des Hörspiels" im ORF-kulturhaus.tirol in Innsbruck, im Salzburger Literaturhaus und im Wiener RadioKulturhaus statt. Die Veranstaltung im RadioKulturhaus beginnt um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Im RadioKulturhaus werden im KlangTheater die Ergebnisse eines Wettbewerbs von Kurzhörspielproduktionen ("Track 5’") vorgestellt, wobei die letzte Entscheidung über die drei Gewinner beim anwesenden Publikum liegt. Außerdem wird Ö1-Redakteurin Elisabeth Zimmermann das "Kunstradio als Radio der KünstlerInnen" vorstellen. Im Großen Sendesaal wird einleitend Essayist Franz Schuh über die Bedeutung radiofoner Formen sprechen und die Regisseure Renate Pittroff, Katharina Weiß, Lucas Cejpek und Nikolaus Scholz bringen mit Hilfe der Schauspieler Hilde Sochor, Julia Cencig und Cornelius Obonya Ausschnitte aus Hörspielen von Nicolas Mahler, Bettina Balàka, Peter Rosei und Margit Schreiner live auf die Bühne. Eine Podiumsdiskussion gilt dem Thema "Hörspiel-Bearbeitungen".

Darüber hinaus gibt es in Wien ein traditionelles Highlight, die Ehrung des "Schauspielers des Jahres" im Bereich Hörspiel: Für das Jahr 2005 fiel die Wahl auf Peter Matic. Die Laudatio hält der Regisseur und Leiter des Künstlerischen Features im DeutschlandRadio Kultur, Robert Matejka. Und natürlich wird auch das "Hörspiel des Jahres 2005" präsentiert, das vom ORF-Publikum gewählt wurde.

Dieser letzte Programmpunkt ist auch Höhepunkt der Veranstaltungen in Salzburg, wo man Hörspiele "pur" hören kann, und Innsbruck, wo ein buntes Programm geplant ist: Neben Hörspielvorführungen wird das Publikum etwa Gelegenheit haben, in einem Workshop zu lernen, wie man Emotionen via Mikrofon vermitteln kann.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001