ARBÖ: Generalsekretär Dr. Hellar bleibt suspendiert

Rudolf Schober neuer ARBÖ-Präsident

Wien (OTS) - Bei der Präsidiumssitzung des ARBÖ am Samstag hat der Präsident des ARBÖ Burgenland Dr. Peter Rezar seine Funktion als ARBÖ-Präsident aus zeitökonomischen Gründen zurückgelegt. Der Präsident des ARBÖ Kärnten Rudolf Schober übernimmt - wie im Rotationsprinzip vorgesehen - die ARBÖ-Präsidentschaft und wird, wie er in einer Aussendung betont, versuchen, einen Beitrag zur Deeskalation zu leisten.

Bei der heutigen Präsidiumssitzung in Eisenstadt hat es in mündlicher Form Anschuldigungen gegen den suspendierten ARBÖ-Generalsekretär Dr. Rudolf Hellar gegeben, deren Dokumentation nun in schriftlicher Form eingefordert wurde. Diese Vorwürfe liegen zum Teil schon Jahre zurück. Es wird nun überprüft,ob dabei gegen ARBÖ-Statuten verstoßen beziehungsweise dadurch dem ARBÖ Nachteile entstanden sind.

Die von Präsident Dr. Peter Rezar am 14. Februar verfügte Suspendierung von Dr. Rudolf Hellar bleibt auf Grund der erwähnten Anschuldigungen aufrecht. Der interimistisch mit der Geschäftsführung beauftragte Peter Stuppacher wird diese Funktion neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer des ARBÖ Niederösterreich weiterhin ausführen.

"Im Interesse der ARBÖ-Mitglieder, der ARBÖ-Mitarbeiter und der ARBÖ-Funktionäre soll eine rasche Aufklärung erfolgen", betont ARBÖ-Präsident Schober: "Die eingeschalteten Wirtschaftsprüfer haben bestätigt, dass der ARBÖ insgesamt wirtschaftlich auf gesunden Beinen steht, dass aber in einigen Landesorganisationen durchaus eine struktureller Handlungsbedarf besteht, den wir im Sinne einer Solidargemeinschaft sowie wie bisher gemeinsam lösen werden."

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Presse/Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002