Kopietz: Garagen-Desaster symptomatisch für Hahns Mangel an Führungsqualität

Wien (SPW) - "Der Wiener ÖVP-Vorsitzende Johannes Hahn hat in seiner eigenen Partei nichts und niemanden im Griff", konstatierte am Freitag der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Harry Kopietz. Man erkenne absolut keine gemeinsame Linie unter den Wiener ÖVP-PolitikerInnen. "Chaotische Zustände wie eh und je", so Kopietz zum Zustand der Wiener ÖVP. Symptomatisch für Hahns Mangel an Führungsqualität sei das tägliche Garagen-Desaster. Kein Wiener, keine Wienerin wisse mehr, ob die Wiener ÖVP sich nun für oder gegen Garagen ausspricht. Man könne meinen, die einzelnen ÖVP-Akteure agierten nach dem "Gänseblümchenspiel": "Der eine reißt das letzte Blütenblatt ab und ist dafür, der andre dagegen. Blühen tut am Ende weder da noch dort was." Kopietz: "Mit seriöser Politik hat das, was die Wiener ÖVP der Bevölkerung seit Monaten bietet, nichts zu tun!"****

Dass gerade die lärmsensible Frau Bezirksvorsteherin Ursula Stenzel täglich so viel Lärm um ihre seltsamen garagenpolitischen Vorstellungen mache, sei für die Wienerinnen und Wiener nur mehr "unterirdisch". Kopietz: "Herr Hahn, greifen sie endlich in ihrer Partei durch!" (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001