AVISO/GRÜNE WIEN/LOKALAUGENSCHEIN: Jüdischer Friedhof Währing muss gerettet werden

Grüne Wien und Historikerin Tina Walzer laden am 27.2., 10:30 Uhr, zum Besuch des Jüdischen Friedhofs in Währing

Wien (OTS) - Der St. Marxer Friedhof gilt als einziger erhaltener Friedhof des Biedermeier. Dabei existiert ein weiterer Friedhof dieser Zeit, ist allerdings für die Öffentlichkeit geschlossen und verfällt zusehends. Laut "Washingtoner Abkommen" aus dem Jahr 2001 verpflichtet sich Österreich aber zur Erhaltung und Restaurierung von Jüdischen Friedhöfen.

Gemeinderat Marco Schreuder (Die Grünen Wien) lädt daher gemeinsam mit Tina Walzer, Historikerin und Forscherin des Jüdischen Friedhofs Währing, JournalistInnen zum Rundgang durch den kulturhistorisch einzigartigen Friedhof:

Rundgang durch den Jüdischen Friedhof Währing

Treffpunkt: Schrottenbachgasse; Eingang Jüdischer Friedhof Währing

(Nußdorfer Gürtel U6, Straßenbahn 37, 38 Station Nußdorferstrasse gegenüber von U6-Station stadtauswärts kommen Sie direkt in die Schrottenbachgasse, dann über die Stufen an der linken Seite zum Stiegenaufgang in Richtung Währinger Park, dort ist dann der Treffpunkt)

Montag, 27. Februar
10:30 Uhr

ACHTUNG: EINZIGARTIGE FOTOGRAFIE- UND FILMMÖGLICHKEIT

Wir bitten männliche Besucher, eine Kopfbedeckung zu tragen. Die Grünen stellen gerne Kopfbedeckungen zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Klaus Zellhofer
Tel.: (++43-1) 4000 - 81821
Mobil: 0664 83 17 401
klaus.zellhofer@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002