KommAustria erteilt ORS die Zulassung zum Betrieb einer terrestrischen Multiplex-Plattform (DVB-T)

Wien (OTS) - Mit Bescheid vom 23.02.2006 erteilt die Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria) der Österreichischen Rundfunksender GmbH & Co KG (ORS), einer Tochtergesellschaft von ORF und Medicur Holding, die Zulassung zum Betrieb einer bundesweiten, terrestrischen Multiplex-Plattform (DVB-T) und ermöglicht damit die Realisierung von digitalem Fernsehen in ganz Österreich.

Zwischen 13.05. und 01.09.2005 hatten Antragsteller im Rahmen der Ausschreibung Gelegenheit, sich um diese Zulassung, die zwei Bedeckungen für die Ausstrahlung von digitalem terrestrischen Fernsehen umfasst, zu bewerben. Außer jenem der ORS langten keine weiteren Anträge bei der KommAustria ein.

Der Zulassungsbescheid der KommAustria enthält zahlreiche Auflagen: so wird die Auswahl bei der Belegung der Programmplätze geregelt, die zu gewissen Stichtagen zu erreichenden Versorgungsgrade sowie die Aufteilung der Datenraten festgelegt. Der Bescheid ist noch nicht rechtskräftig, die ORS hat nun zwei Wochen Zeit, um dagegen Berufung an den Bundeskommunikationssenat zu erheben.

Vollversammlung "Digitale Plattform Austria": ORS präsentiert Digitalisierungspläne

Bei der Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft "Digitale Plattform Austria", die am Montag, den 27.02.2006, ab 10.00 Uhr im Lentos in Linz stattfindet, wird die ORS diesem Expertengremium ihre konkreten Pläne für die Einführung von digital-terrestrischem Fernsehen vorstellen.

Hinweis:
Der Zulassungsbescheid der KommAustria ist auf der Website der RTR-GmbH unter http://www.rtr.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
Sebastian Loudon
Tel.: (++43-1) 58 058/156
Fax: (++43-1) 58 058/9156
sebastian.loudon@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0003